Suche

3. Symposium Forensik ONLINE! - Kein Ausweg? Zum Umgang mit Zwang und Gewalt im Maßregelvollzug

Datum der Veranstaltung:
08.06.2021
Uhrzeit:
09.00 - 15.30 Uhr
Art der Veranstaltung:
Fachtagung
Fachbereich:
Forensische Psychiatrie (KFP)
Preis:
100 EUR zzgl. MwSt./80 EUR für Vitos-Mitarbeiter

Belegungsdruck, Stress für Patienten und Mitarbeiter, räumliche Enge, die Folgen der Pandemie, aber auch Gewalt auf Station: Damit sind Mitarbeitende und Untergebrachte im Maßregelvollzug konfrontiert. Wie kann man dem begegnen, ohne die Sicherheit zu gefährden? Wie kann man den Anteil der Zwangsmaßnahmen (Absonderungen und Zwangsmedikation) wirksam reduzieren, trotz der bestehenden Herausforderungen?

Das Safewards-Konzept wurde entwickelt, um für Mitarbeitende und Patienten auf den Stationen eine sichere Umgebung zu gewährleisten. Wie kann dieses Konzept unter den Rahmenbedingungen einer forensischen Klinik eingesetzt werden? Welche Schwierigkeiten gibt es in der Implementierung? Was sind die Schwerpunktthemen bei der Einführung?

Diese Fragen sollen im 3. Symposium Forensik bearbeitet werden.

Wir haben mit Herrn Prof. Dr. Löhr einen ausgewiesenen Experten für das Safewards-Konzept gewinnen können, der die Grundlagen des Konzepts und die wissenschaftliche Evidenz darstellt und aus seiner reichen Erfahrung Tipps zur Implementierung gibt. Am Nachmittag werden die berufsgruppenübergreifenden Arbeitsgruppen jeweils einer Klinik, in der Patienten gemäß § 63 StGB und § 64 StGB behandelt werden, vorstellen, welche Ziele mit der Einführung verbunden werden und wie die Einführung des Konzepts in die Praxis umgesetzt wird.

Die Fortbildung eignet sich für Mitarbeitende aller Berufsgruppen, die mit der Patientenversorgung befasst sind. Bei der LÄK Hessen sind sechs Fortbildungspunkte beantragt.

 

Referenten
Prof. Dr. rer. med. Michael Löhr, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler, Pflegedirektor am LWL Klinikum Gütersloh, Honorarprofessor der Fachhochschule für Diakonie in Bielefeld.

Safewards-Team aus der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Haina (§ 63 StGB)
Safewards-Team aus der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie in Bad Emstal (§ 64 StGB)

 

Moderation
Gudrun Gärtner, Krankenpflegedirektorin Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Haina

 

Hinweis
Diese Veranstaltung wird mit Zoom durchgeführt. Unsere Datenschutzhinweise sind auf der Startseite unserer Homepage hinterlegt.

Weitere Informationen

Digitales Symposium Forensische Psychiatrie 08.06.2021

9:00 Uhr
Eröffnung, Begrüßung der Teilnehmenden

9:30 Uhr
Safewards - Entstehung, Konzept, Evidenzen
Prof. Dr. Michael Löhr

11:00 Uhr
Pause

11:15 Uhr
Wie implementiere ich Safewards auf einer Station? Welche Stolpersteine sind zu erwarten und wie gehe ich mit Zweiflern um?
Prof. Dr. Michael Löhr

12:45 Uhr
Mittagspause

13:45 Uhr
Praxisbericht 1: Implementierung im Maßregelvollzug nach § 63 StGB und anschließende Diskussion: Ziele, Implementierungsschritte, Umsetzung (inkl. der Probleme) 
Reinhardt Brück, Mazur Karol, Daniel Keck vom Safewards-Team der Vitos KFP Haina

14:30 Uhr
Pause

14:45 Uhr
Praxisbericht 2: Implementierung im Maßregelvollzug nach § 64 StGB und anschließende Diskussion: Ziele, Implementierungsschritte, Umsetzung (inkl. der Probleme)
Tobias Hartmann,  Ann-Christin Jutzi vom Safewards-Team der Vitos KFP Bad Emstal

15:30 Uhr
Abschluss

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 256 Einrichtungen