Suche

Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DKG)

Zielsetzung

Die Fachweiterbildung ‚Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie‘ wird nach der DKG-Empfehlung (vom 15.03.2022) umgesetzt.

Sie richtet sich am allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse aus.

In der Fachweiterbildung werden Pflegekräften vertiefte fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Pflege von Menschen mit besonderen Erkrankungen und in besonderen Problemlagen in unterschiedlichen Handlungsfeldern vermittelt.

Ein erfolgreicher Abschluss führt zur Erweiterung der psychiatrischen Pflegekompetenz.

 

Qualifikation

Erfolgreiche Absolventen der Fachweiterbildung sind befähigt zur Planung, Bearbeitung und Auswertung von umfassenden fachlichen Aufgaben- und Problemstellungen im Bereich der Erwachsenen-, Kinder- und Jugendlichen-Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Sie verfügen über Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Steuerung pflegerischer Prozesse in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld. Dabei können sie die entsprechende Komplexität erfassen und häufige Veränderungen bewältigen.

News

Der aktuelle Kurs findet vom 27.09.2022 bis 11.12.2024 statt. Anmeldungen hierfür sind nicht mehr möglich.

Der nächste Kurs startet am 17.09.2024.
Weitere Informationen zur Anmeldung, Terminen und Preisen finden Sie hier in Kürze.

 

Zugangsvoraussetzungen

Die formalen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Fachweiterbildung lauten:

  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Krankenschwester/ -pfleger“ bzw. „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“, „Kinderkrankenschwester/-pfleger“ bzw. „Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in“, „Altenpfleger/in“ (und Erzieher/-in)
  • mindestens 6-monatige Tätigkeit nach dem Examen in der psychiatrischen, psychosomatischen oder psychotherapeutischen Pflege

Die Teilnahme an allen Unterrichts-/Seminarteilen und praktischen Übungen sowie der praktischen Weiterbildung ist verpflichtend.

Form und Dauer der Fachweiterbildung

Die Fachweiterbildung findet berufsbegleitend mit theoretischem und praktischem Unterricht sowie mit praktischen Pflicht- und Wahlpflichteinsätzen statt. Sie umfasst 720 Stunden Theorie (davon 25 % in selbstgesteuertem Lernen) und 1800 Stunden praktische Weiterbildung sowie die jeweiligen Prüfungen (schriftlich, mündlich, praktisch).

Theoretische Weiterbildung

Die theoretische Weiterbildung findet nach der DKG-Empfehlung in Modulen statt. Für die Weiterbildung Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DKG) bilden zwei Basismodule die Grundlage, die durch vier Fachmodule ergänzt werden:

 

Basismodul I     Berufliche Grundlagen anwenden (116 UE)

Basismodul II    Entwicklungen initiieren und gestalten (84 UE)  

Fachmodul I      Psychiatrisch pflegen im Netzwerk unterschiedlicher Versorgungsstrukturen (120 UE)

Fachmodul II     Kommunikation und Interaktion professionell gestalten (104 UE)

Fachmodul III    Sich selbst und andere erfahren (128 UE)

Fachmodul IV    Professionell handeln in komplexen Pflegesituationen in der Psychiatrie,
                               Psychosomatik und Psychotherapie (168 UE)

Praktische Weiterbildung – Berufspraxis

Laut Weiterbildungsempfehlung ist die praktische Weiterbildung mit mindestens 1800 Stunden in verschiedenen Einsatzbereichen veranschlagt; die jeweiligen Einsätze werden unter fachkundiger Anleitung absolviert und durch Lernziele und Praktikumsaufgaben unterstützt.

Leistungsnachweise

Folgende Leistungsnachweise sind während der Weiterbildung im theoretischen und praktischen Bereich mit Erfolg zu erbringen:

  • sechs Modulprüfungen (Klausuren, Hausarbeiten, Projekt- und Facharbeit)
  • drei weiterbildungsbegleitende Praxisprüfungen
  • eine praktische und eine mündliche Abschlussprüfung.

Nach erfolgreich bestandener Weiterbildung erhalten Absolventen ein Zeugnis sowie einen Weiterbildungsnachweis in dem der Umfang der Weiterbildung dokumentiert ist.

Anmeldung und Bewerbung

Das Formular für die Anmeldung zur Fachweiterbildung finden Sie hier in Kürze.

Wir bitten Sie, das Anmeldeformular bis spätestens zwölf Wochen vor Weiterbildungsbeginn mit den folgenden Unterlagen an die Vitos Akademie zu senden:

- Tabellarischer Lebenslauf mit Foto

- Zeugnis der Berufsausbildung

- Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung (beglaubigte Urkunde)

- Namensnachweis (Kopie des Personalausweises oder ähnliches)

- Nachweis über mindestens sechsmonatige Berufserfahrung im Fachgebiet Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie

- Kostenübernahme- und Freistellungserklärung des Arbeitgebers bei externen Bewerbungen

Bitte beachten Sie, dass die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden.

Vitos Mitarbeiter bitten wir vor der Anmeldung Kontakt mit der örtlichen Krankenpflegedirektion aufzunehmen. Diese entscheidet über die Möglichkeiten einer Freistellung und Kostenübernahme.

Informationen zu den Preisen für den nächsten Kurs in 2024 finden Sie hier in Kürze.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 270 Einrichtungen