Suche

16 Pflegekräfte feiern ihr Examen

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie, Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Gießen-Marburg gGmbH

An der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen in Marburg haben 16 Schülerinnen und Schüler aus Mittelhessen ihre Ausbildung zu staatlichen geprüften Gesundheits- und Krankenpflegern/innen erfolgreich abgeschlossen.

Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn.

Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen in Marburg haben 16 Schülerinnen und Schüler aus Mittelhessen ihre Ausbildung zu staatlichen geprüften Gesundheits- und Krankenpflegern/innen erfolgreich abgeschlossen.

„Ein ganz besonderer Kurs feiert heute seinen Abschluss. Trotz der Unsicherheiten und besonderen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie haben Sie nun Ihren Abschluss in der Tasche und können ins Berufsleben starten“, sagte Schulleiter Klaus-Dieter Jahn bei der Examensfeier. Hinzu kamen noch personelle Veränderungen: Mit Jahn bekam die Schule erst im Juli dieses Jahres einen neuen Leiter. Dieser freute sich sichtlich über die guten Ergebnisse des Jahrgangs. „Das Schönste auf das man zurückblicken kann, ist das Lächeln seiner Mitmenschen. In Ihrem Falle Ihrer Mitschüler und Ihres Kursleiters. Sie hatten erlebnisreiche drei Jahre und nun stehen Ihnen alle Türen offen“, betonte er und meinte damit die vielfältigen Chancen zur Weiterbildung bis hin zum berufsbegleitenden Studium, die die Pflegekräfte bei Vitos nutzen können.

13 Absolventen verstärken künftig Vitos Gießen-Marburg

Glückwünsche gab es von den Vertretern der Krankenpflegedirektion, der Ärztlichen Direktion und der Geschäftsführung von Vitos Gießen-Marburg. Weil die Schule auch mit Vitos Haina kooperiert, konnte auch eine Teilnehmerin von dort sich über ihr bestandenes Staatsexamen freuen.
„Unsere Pflegekräfte sind nicht nur die größte Berufsgruppe bei Vitos, sie sind das Bindeglied zwischen Patient, Angehörigen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, sagte Max Heuchert, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg, bei der Feier. „Jede Therapie, jedes Schicksal und jede Erfolgsgeschichte stehen immer in direkter Verbindung mit der Pflege. Das macht Sie zur zentralen Schnittstelle in unserem Klinikum. Umso erfreuter bin ich, dass ein Großteil von Ihnen bei uns verbleibt.“ 13 der 16 Schüler haben bereits einen Arbeitsvertrag bei Vitos unterschrieben.

Vielfältige Ausbildung

Drei Jahre lang hatte Kursleiter Frank Dingeldein die jungen Männer und Frauen durch die Theorie- und Praxisblöcke ihrer Ausbildung begleitet. Die Theorie lernten sie im Schulgebäude auf dem Vitos Gelände in Marburg. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgte zum großen Teil in der Gerontopsychiatrie an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Marburg. Ergänzend nahmen die Schüler an einem auswärtigen Seminar zum Thema „Kulturelle Betrachtung von Leben und Sterben“ teil.

Das Examen bestanden haben: Yvonne Carroll, Sergej Cernov, Franziska Gleich, Lennart Hudel, Laura Jäger, Beritan Karaca, Nora Krügel, Marie Lindmaier, Nadja Mix, Nicole Richter, Rieke Rothmann, Madeleine Strohmayer, Kyra Zoe Tautz, Olga Tscherepanov, Ivo-Maximilian Weitzel und Anna Zulauf

Nächster Kurs startet im Oktober 2020

Interessierte können sich bereits jetzt für die Ausbildungskurse bewerben, die am 1. April 2021 und am 1. Oktober 2021 starten. Weil in diesem Jahr das neue Pflegeberufegesetz in Kraft tritt, werden sich die Ausbildungsinhalte leicht verändern. Auch der Name wird ein anderer sein: Absolventen heißen künftig nicht mehr Gesundheits- und Krankenpfleger/in, sondern Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen