Suche

Vitos Gießen-Marburg lockert Besuchsregelung

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Gießen-Marburg gGmbH

Pro Patient ist ein Besucher am Tag möglich / Kinder- und Jugendpsychiatrie mit stationsindividuellen Besuchsregeln

© Vitos Gießen-Marburg

Gießen-Marburg, 18. Juni 2021. Aufgrund der derzeit sinkenden Infektionszahlen hebt das Vitos Klinikum Gießen-Marburg sein Besuchsverbot auf. Ab sofort können alle Patienten, die sich in einer stationären Therapie befinden, einen Besucher pro Tag empfangen. Für vollständig geimpfte und genesene Besucher gilt diese Einschränkung nicht. Die gängigen Abstands- und Hygieneregeln bleiben weiterhin bestehen.

Ausgenommen von der neuen Besuchsregelung sind die Stationen der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit in Marburg. Hier gibt es stationsindividuelle Besuchsregeln, die am besten vor Ort erfragt werden.

Neue Regelungen der Erwachsenenpsychiatrie und Psychosomatik im Detail
Um Zugang zu den Stationen zu bekommen, müssen Besucher einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder einen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Wichtig: Vor Ort können keine Tests durchgeführt werden.

Vollständig geimpfte oder genesene Besucher benötigen keinen negativen Test, müssen aber einen Beleg für ihre Impfung oder einen Genesungsnachweis (Dokument des Gesundheitsamtes) mitbringen. Ebenso müssen alle Besucher vor Betreten der Station ihre Kontaktdaten hinterlassen, sich ausweisen und einen Fragebogen ausfüllen. Besuche können täglich zwischen 14 und 17 Uhr stattfinden. Nach Absprache sind auch abweichende Zeiten möglich.

Maskenpflicht in Gebäuden bleibt
„Wir sind froh, das Besuchsverbot nun endlich wieder lockern zu können. Der Kontakt zu Angehörigen und Freunden ist für unsere Patienten eine wichtige Stütze. Dennoch sind wir darauf bedacht, den bestmöglichen Schutz vor Infektionen zu bieten“, sagt Prof. Dr. Michael Franz, Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Gießen-Marburg.

Deshalb gilt – auch für Geimpfte und Genesene – weiterhin die Regel, mindestens 1,5 m Abstand zu anderen zu halten. Das Betreten der Klinikgebäude in Gießen und Marburg ist zudem nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder einer FFP2-Maske erlaubt. Patienten sollten ihre Besucher – wenn möglich – im Freien empfangen.

Grundsätzlich nicht erlaubt sind Besuche von Personen, die

- in den vorangegangenen zehn Tagen in einem Hochinzidenzgebiet und/oder Hochrisikogebiet waren.
- in den vorangegangenen 14 Tagen Kontakt zu Menschen hatten, die an Covid 19 erkrankt sind oder unter Quarantäne stehen.
- selbst Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen.

Individuelle Strategie der Kinder- und Jugendklinik hat sich bewährt
Für die jungen Patienten der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Marburg gelten weiterhin individuelle Absprachen. „Es liegt uns sehr am Herzen, sowohl die Ansteckungsgefahr möglichst niedrig zu halten, als auch die besonderen Bedürfnisse der uns anvertrauten jungen Patienten und deren Angehörigen zu berücksichtigen“, so Klinikdirektor Dr. Christian Wolf. „Diese Strategie hat sich bewährt. So gab es seit Beginn der Pandemie noch keinen einzigen Ansteckungsfall in unserer Klinik. Und es gab keinen Lockdown, sondern es wurden ohne Unterbrechungen alle Therapien angeboten. Vor allem fand dank der sehr guten Zusammenarbeit mit der Anna-Freud-Schule, der zuständigen Schule für Kranke in direkter Nachbarschaft der Klinik, die Beschulung immer im Präsenzunterricht statt. Da waren unsere Patienten tatsächlich viel besser dran als ihre gleichaltrigen Freunde“, betont Wolf.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 270 Einrichtungen