Suche

„Psyche & Seele“ startet ins zweite Halbjahr

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik
Gesellschaft:
Vitos Gießen-Marburg gGmbH
Programm Inforeihe "Psyche & Seele"

Gießen-Marburg, 11. Juni 2019. Warum werden Menschen abhängig? Wie gehe ich mit Demenzpatienten um? Wie reagiere ich, wenn mein Kind auf einmal Selbstmordabsichten äußert? Um Themen wie diese geht es im zweiten Halbjahr 2019 bei der Inforeihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ von Vitos Gießen-Marburg. Die Vorträge sind offen für alle Interessierten.

Die Veranstaltungen finden einmal im Monat (immer an einem Mittwoch) im Wechsel an den Klinikstandorten Gießen und Marburg statt. Los geht es jeweils um 18 Uhr. 

Im nächsten Vortrag am 26. Juni in Marburg geht es um das Thema „So schrumpft die Prüfungsangst“. Hilfreiche Strategien, um dem Problem zu begegnen, stellt Marlen-Valerie Bauer, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Vitos Klinik Lahnhöhe vor. Die Klinik bietet dazu ein Trainingsprogramm für Betroffene an.

ACHTUNG: DIE VERANSTALTUNG AM 26.6. MUSS AUS KRANKHEITSGRÜNDEN ABGESAGT WERDEN!!!

Suchterkrankungen und Demenz

Am 31. Juli dreht sich in Gießen unter dem Titel „Warum Menschen abhängig werden“ alles um die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Suchterkrankungen. Die Referentin, Dr. Astrid Dalizda, ist Oberärztin der Suchtstation an der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen und hat langjährige Erfahrung in der Therapie von Abhängigkeitserkrankungen.

Über den Umgang mit Demenzpatienten spricht der stellvertretende Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg, Frank Dannhoff, am 14. August in Marburg. „Demenzpatienten verstehen lernen“ lautet der Titel seines Vortrags, der Einblicke in typische Verhaltensmuster und Behandlungsmöglichkeiten geben will.

Bis Jahresende werden zudem weitere spannende Themen aufgegriffen: Im Vortrag „Einfach traurig oder depressiv?“ am 25. September in Gießen geht es um Depressionen. Zudem wird über die Borderline-Persönlichkeitsstörung und die Möglichkeiten und Grenzen der ambulanten psychiatrischen Behandlung gesprochen. Im Dezember folgt eine Veranstaltung zum Thema „Dann bringe ich mich eben um! Wenn Kinder und Jugendliche vom Suizid reden“. 

„Großer Redebedarf“

„Die Besucherzahlen bei unseren bisherigen „Psyche & Seele“-Veranstaltungen haben gezeigt: Es gibt in der Bevölkerung einen großen Redebedarf über psychische Erkrankungen“, sagt Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg. „Wir möchten den Menschen fundierte Informationen direkt vom Experten bieten. Im Anschluss an die Vorträge können sich die Besucher mit unseren Referenten austauschen.“ 

Das ganze Programm der Reihe „Psyche & Seele. Die Vitos Gesundheitsgespräche“ gibt es unter www.vitos-giessen-marburg.de und in der kostenlosen App Vitos Navi. Die App leitet Interessierte mit ihrer Navigationsfunktion auf dem Klinikgelände in Marburg oder Gießen bis zum richtigen Gebäude. 

Die Vorträge beginnen immer um 18 Uhr an folgenden Veranstaltungsorten: 

Gießen 
Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie 
Festsaal/Alte Cafeteria (Haus 125)
Licher Straße 106, 35394 Gießen

Marburg
Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg
Festsaal (Haus 6)
Cappeler Straße 98, 35039 Marburg

Das komplette Programm als PDF.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 246 Einrichtungen