Suche

Mit geeinten Kräften unsichtbare Wunden versorgen

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Haina gGmbH

Vitos Haina und Vitos Gießen-Marburg werben mit gemeinsamer Kampagne um Pflegekräfte

© Vitos Gießen-Marburg
Christoph Todt (Mitarbeiter der Pflegedienstleitung der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Haina), Achim Pex (Krankenpflegedirektor Vitos Gießen-Marburg), Julia Klein (Personalleiterin Vitos Gießen-Marburg), Sören Asboe (Klinikmanager Vitos Haina) und Max Heuchert (Geschäftsführer Vitos Gießen-Marburg) präsentieren das Kampagnenmotiv.

Wunden können vielfältig sein. Die meisten Menschen denken bei dem Wort Wunden an offene Verletzungen der Haut: An einen Schnitt mit dem Gemüsemesser, an die Schürfwunde nach dem Sturz vom Fahrrad oder vielleicht sogar an eine offene Wunde nach einer Operation. Es gibt jedoch Wunden, da hilft kein Pflaster. Psychische Erkrankungen sind Wunden, die äußerlich nicht sichtbar sind. Aber auch sie müssen erkannt und versorgt werden. Dafür benötigt es qualifiziertes Personal. Gute Gründe für Vitos Gießen-Marburg und Vitos Haina, erstmalig mit einer gemeinsamen Personalmarketing-Kampagne für Pflegekräfte an den Start zu gehen.

Dem Stigma der Psychiatrie entgegentreten

In der Psychiatrie sind Fachkräfte – wie in der gesamten Gesundheitsbranche – zunehmend rar und der Bereich ist zusätzlich mit Vorbehalten und Unsicherheiten besetzt. Zudem wird der Mangel an neuem Personal durch die Corona-Pandemie verstärkt. Als Hessens größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen macht Vitos offensiv auf seine vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten im Rahmen der Stellenanzeigenkampagne mit dem Claim „Unsichtbare Wunden versorgen“ aufmerksam.

„Mit der Kampagne möchten wir gemeinsam mit unseren Kollegen/-innen von Vitos Haina nicht nur für neue Mitarbeiter/-innen werben, sondern auch über die psychiatrische Behandlung aufklären, sowie dem noch immer stigmatisierten Image der Psychiatrie entgegentreten. Ein Job in der Pflege bei Vitos ist vielfältig, bereichernd und sinnstiftend“, sagt Max Heuchert, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg.

Mit Buswerbung und Social-Media Aktionen gegen den Fachkräftemangel

Von Großflächenplakaten über Werbung auf Bussen bis hin zur Social Media-Kommunikation, in der beispielsweise Mitarbeiter/-innen über die Besonderheit der Arbeit als Pflegefachkraft berichten, macht Vitos deutlich, dass es ein attraktiver und moderner Arbeitgeber ist. Gesucht werden nicht nur Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner im Raum Gießen, Marburg und Haina, sondern auch Schulabgänger, die Interesse an einer abwechslungsreichen Ausbildung haben.

In Mittelhessen sei längst der Wettbewerb um gute Pflegefachkräfte und motivierten Nachwuchs entbrannt, sagt Sören Asboe, Klinikmanager von Vitos Haina. „Doch mit dem Klinikum Gießen-Marburg und der Klinik für forensische Psychiatrie Haina mit der Außenstelle in Gießen hat Vitos hervorragende Argumente und beste berufliche Perspektiven zu bieten: Diese bringen wir im Rahmen der Kampagne auf den Punkt und bewerben uns bei unseren potentiell neuen Kolleg/-innen.“

Die Kampagnenwebseite www.unsichtbare-wunden-versorgen.de klärt über die unterschiedlichen Fachbereiche bei Vitos Gießen-Marburg und der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie sowie dem Vitos Klinikum Haina auf. Dort sind auch aktuelle Stellenausschreibungen der Kliniken zu finden.

Das Besondere bei Vitos: Als Teil des therapeutischen Teams wirken Pflegefachkräfte aktiv bei der Umsetzung von pflegerisch-therapeutischen Angeboten mit und beteiligen sich an der Weiterentwicklung von Konzepten. Ein vielfältiger und verantwortungsvoller Beruf, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. „Unsere Pflegekräfte stehen den Patientinnen und Patienten bei ihrer Therapie als Wegbegleiter/-in zur Seite und begleiten sie in gesundheitlich schwierigen Lebensphasen meist über einen längeren Zeitraum. Sie leisten einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Therapie und können sich stetig weiterbilden. Wen diese Aufgabe reizt, der ist bei Vitos genau richtig aufgehoben“, sagt Achim Pex, Krankenpflegedirektor Vitos Gießen-Marburg.

Nähere Informationen finden sich auf der Kampagnenwebseite:

www.unsichtbare-wunden-versorgen.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 268 Einrichtungen