Suche

Therapie von Depressionen

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Haina gGmbH

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina lädt zu Vortrag am 8. Mai 2019 ein.

Depressionen zählen zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. In Deutschland erkrankt schätzungsweise jeder fünfte Mensch im Laufe seines Lebens an einer Depression, Frauen etwa doppelt so häufig wie Männer.

PD Dr. Florian Metzger, Ärztlicher Direktor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina, lädt am Mittwoch, 8. Mai 2019, zu einem öffentlichen Vortrag zum Thema „Therapie von Depressionen“ ein. Die Veranstaltung findet von 15 bis 16.30 Uhr im Konferenzraum 4.1 auf dem Hainaer Vitos Campus statt. Referent ist Dr. Thomas Gärtner, Chefarzt Psychosomatik und Psychotherapie der Schön Klinik Bad Arolsen.

Dr. Gärtner wird konkret auf unipolare Depressionen eingehen. Dabei handelt es sich um eine psychische Störung, bei der die Betroffenen über einen längeren Zeitraum eine deutliche gedrückte Stimmung, Desinteresse und Antriebsschwäche zeigen. Doch nicht nur die Psyche ist häufig belastet. Während einer Depression können auch körperliche Beschwerden auftreten, zum Beispiel unbestimmte Schmerzen oder Verdauungsstörungen.

Unipolare Depression sind sehr gut zu behandeln: mit Psychotherapie, Pharmakotherapie oder mit einer Kombination beider Verfahren. Dr. Gärtner wird bei seinem Vortrag die Bedeutung von „differenziellen Therapieentscheidungen“ erläutern. Die zentrale Frage lautet: Wie kann es gelingen, von vornherein die erfolgversprechendste Therapie anzuwenden?

„Bei der Therapieauswahl sollen der Therapeut und der aufgeklärte Patient im Rahmen einer partizipativen Entscheidungsfindung sowohl allgemeine Aspekte als auch individuelle Patientenmerkmale berücksichtigen, um die Behandlungsmethode auszuwählen, von der der größte Nutzen zu erwarten ist“, sagt der Chefarzt. 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen