Suche

Nachfolgeangebot der Substitutionsambulanz in Darmstadt: Bisherige Ärztin von Vitos Heppenheim übernimmt die Patientenversorgung

Datum:
Gesellschaft:
Vitos Heppenheim gGmbH

Wie berichtet gibt Vitos Heppenheim die seit über 20 Jahren erfolgreich betriebene Substitutionsambulanz in Darmstadt zum 30. September 2019 auf. Der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KV Hessen) hat nun Andrea Szilagyi zur Versorgung der Substitutionspatienten ab 1. Oktober 2019 ermächtigt. Frau Szilagyi ist aktuell noch bei Vitos Heppenheim beschäftigt und bereits seit 2003 als Ärztin in der Substitutionsambulanz Darmstadt tätig.

„Ich freue mich, dass es der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen gelungen ist, einen nahtlosen Übergang in der psychiatrischen Versorgung der substituierten Patienten sicherzustellen“, ist Ralf Schulz, Geschäftsführer von Vitos Heppenheim, positiv gestimmt. Für Vitos Heppenheim stand dies stets im Fokus. „Die KV Hessen hat mit Frau Szilagyi im Sinne der Patienten die ideale Lösung gefunden.“, so Schulz weiter. Frau Szilagyi kennt nicht nur die Abläufe, sondern auch die betroffenen Patienten bereits persönlich. Das ist ein entscheidender Vorteil für die Behandlung. Zukünftig wird sie diese Tätigkeit  nicht mehr als angestellte Ärztin bei Vitos, sondern als niedergelassene Ärztin mit eigener Praxis ausüben. Für die zu behandelnden Patienten ist dies die bestmögliche Lösung, denn für sie bleibt alles wie gewohnt. Die etwa 120 Patienten der derzeitigen Substitutionsambulanz werden alle weiterhin versorgt werden.

Lediglich die Räumlichkeiten werden sich ab Oktober ändern. Frau Szilagyi wird ihre Patienten zukünftig in Räumen in der Kasinostraße 21 behandeln, die von der Stadt Darmstadt vermittelt wurden. Diese sind nur circa 300 Meter von der alten Adresse entfernt und werden aktuell noch renoviert. „Auch wenn ich die Patienten und die Arbeit mit ihnen bereits seit vielen Jahren kenne, wird die eigene Praxis eine ganz neue und spannende Aufgabe für mich, auf die ich mich sehr freue.“, ist Andrea Szilagyi begeistert. Die Klinikleitung von Vitos Heppenheim bedauert den Verlust der erfahrenen Ärztin, sieht hier das Wohl der Patienten aber im Vordergrund. Sie wünscht Frau Szilagyi einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten und viel Erfolg bei ihrer zukünftigen Arbeit in ihrer eigenen Praxis.

 

 

Vitos Heppenheim

Zum Vitos Klinikum Heppenheim gehören die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und die Klinik für Psychosomatik. Das multiprofessionelle Team des Fachkrankenhauses behandelt alle psychiatrischen Krankheitsbilder erwachsener Menschen einschließlich der Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen.

Vitos Heppenheim bietet ein umfassendes vollstationäres, teilstationär-tagesklinisches und ambulantes Behandlungsangebot mit insgesamt 206 Planbetten, 20 teilstationären tagesklinischen Behandlungsplätzen in Bensheim, 4 integrierte tagesklinische Behandlungsplätze Vitos Heppenheim sowie 6 tagesklinische Behandlungsplätze in der Klinik für Psychosomatik. Des Weiteren stehen 18 tagesklinische Plätze in der Tagesklinik Lampertheim zur Verfügung. Eine gemeindenahe Versorgung sichern zusätzlich die psychiatrischen Ambulanzen in Heppenheim, Bensheim und Lampertheim.

 

Pressemitteilung zum Download

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 256 Einrichtungen