Suche

Kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanzen

Wir behandeln Patienten ambulant, wenn sie aufgrund der Art, Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung einer besonderen Versorgung bedürfen.

Unser Team besteht aus Fachärzten, Fachgesundheits- und Krankenpflegern, Psychologen, Sozialarbeitern und z.B. Ergotherapeuten. Sie sorgen dafür, dass die Kinder und Jugendlichen, die zu uns in die Ambulanz kommen, medizinisch und therapeutisch betreut werden.

Gut zu wissen

Terminvereinbarung

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Gespräch. Für die Kontaktinformationen klicken Sie unten auf die entsprechende Ambulanz.

Was ist mitzubringen?

  • Krankenversicherungskarte (KVK)
  • aktueller Überweisungsschein von Haus- oder Kinderarzt
  • (gelbes) Untersuchungsheft
  • die letzten beiden Schulzeugnisse in Kopie
  • Vorbefunde, wenn vorhanden, von früheren Untersuchungen oder Therapien (Ergotherapie, Logopädie usw.).

Was passiert beim ersten Gespräch?

Meistens kommt einiges zusammen, wenn Kinder Probleme haben oder Sorgen bereiten. Um helfen zu können, ist es wichtig, sich die möglichen Hintergründe genauer anzusehen.

In einem ausführlichen Erstgespräch lassen wir uns die aktuellen Schwierigkeiten, die familiäre Situation und den bisherigen Lebensweg schildern. Wir sprechen mit dem Kind und den Erziehungsberechtigten, möglichst mit beiden Elternteilen.

Es folgen psychologische und ärztliche Untersuchungen. Falls erforderlich und gewünscht, nehmen wir auch mit der Schule des Kindes Kontakt auf, um weitere Informationen zu erhalten.

Wie geht es weiter?

Wir erläutern die Untersuchungsergebnisse und besprechen gemeinsam das weitere Vorgehen der Behandlung. Alle unsere Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Dieser Vertrauensschutz gilt auch für Jugendliche, die ohne Wissen ihrer Eltern unsere Hilfe suchen. 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 246 Einrichtungen