Suche

Station für Schematherapie

Die Schematherapie ist besonders geeignet für junge Patienten, die Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen oder Störungen in der Persönlichkeitsentwicklung haben (z.B. starke soziale Ängste oder Borderlinetendenzen, aber auch viele andere). Mit dieser Behandlungsmethode können verfestigte, nicht hilfreiche  Verhaltens- und Erlebensweisen abgebaut und hilfreiche erlernt und langfristig aufgebaut werden.

Zu Beginn der Therapie werden die Schemata der  Patienten erfasst. Dabei kommen leicht verständliche und zugleich besondere Vorgehensweisen zum Einsatz, die in wissenschaftlichen Untersuchungen ihre Wirksamkeit gezeigt haben. Die Vorgehensweise wird für jedes Kind/jeden Jugendlichen je nach Bedarf und Vorlieben angepasst. In der Einzeltherapie wird an der Wahrnehmung und Veränderung der ungünstigen Verhaltensmuster gearbeitet. Zusätzlich werden hilfreiche Verhaltensweisen aufgebaut. Dies wird durch Gruppentherapie und andere Angebote unterstützt.

Mehr dazu in unserem Flyer.
 

Station für Abhängigkeitserkrankungen

Mit der Station schließen wir eine Versorgungslücke nicht nur für Nordhessen. Auf unserer Suchtstation werden Kinder und Jugendliche behandelt

  • die Alkohol, Cannabis, Nikotin, Heroin und andere Suchtstoffe konsumieren,
  • deren Leben sich zunehmend um Suchtmittel dreht,
  • bei denen neben Suchtmittelkonsum andere psychische Störungen, wie Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADHS), Depressionen oder Persönlichkeitsstörungen vorliegen,
  • bei denen somatische Folgeschäden wie Hepatitis, HIV-Infektionen, Fehlernährung usw. eingetreten sind.

Wir behandeln auch Kinder und Jugendliche, die unter einer Spiel- oder Computersucht leiden. 

Die wesentlichen Behandlungsbausteine der Suchtstation sind:

  • körperliche Entgiftung
  • Entwicklung von Motivation zum Drogenverzicht
  • Behandlung begleitender oder zugrunde liegender psychiatrischer Störungen
  • Behandlung von durch den Suchtmittelkonsum bedingten Störungen der gesundheitlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Entwicklung
  • Planung von weiterführenden Maßnahmen der Therapie und Rehabilitation

Die Einweisung in die Klinik führt in der Regel über den Hausarzt oder unsere Ambulanzen.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 248 Einrichtungen