Suche

Mario Reitze ist neuer Krankenpflegedirektor bei Vitos Kurhessen

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Kurhessen gGmbH

Zur Klinikleitung des Vitos Klinikums Kurhessen gehört seit Anfang März ein neuer Krankenpflegedirektor: Mario Reitze leitet die Geschicke der rund 500 Mitarbeitenden im Pflegedienst. Zuvor hat er diese Stelle als stellvertretender Krankenpflegedirektor sowie kommissarisch ausgefüllt. Er tritt die Nachfolge von Jörg Dondalski an, der sich einem neuen Aufgabenbereich bei Vitos Kurhessen widmet.

Mit den Unternehmensstrukturen von Vitos Kurhessen ist Mario Reitze von Grund auf vertraut. Seine Pflegeausbildung absolvierte er an der Schule für Gesundheitsberufe Bad Emstal. Nach dem Staatsexamen zum Krankenpfleger 1992 arbeitete er in der Erwachsenenpsychiatrie und sammelte Erfahrung in verschiedenen psychiatrischen Bereichen, unter anderem in der Enthospitalisierung von chronisch psychisch kranken Menschen und in der Akutpsychiatrie. Auf einer Station für Abhängigkeitskranke übernahm er 2007 die Stellvertretung der Stationsleitung. In 2009 wechselte er in die Kinder- und Jugendpsychiatrie von Vitos Kurhessen, wo er die Leitung einer Pilotstation für abhängigkeitskranke Kinder und Jugendliche übernahm. Zeitgleich mit der Überführung der Station in den Regelbetrieb 2015 schloss Reitze die Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen ab. Fortan leitete er die kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik und übernahm Aufgaben der Krankenpflegedirektion.

Von 2016 an war Reitze Leiter des Pflege- und Erziehungsdienstes in den kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanzen und Tageskliniken von Vitos Kurhessen und der Klinik in Kassel. Im März 2019 wechselte er als Stellvertreter in die Krankenpflegedirektion, ab Januar 2020 übernahm er kommissarisch die pflegerische Leitung.

Seine berufliche Leidenschaft habe immer der Arbeit in der Psychiatrie gegolten, sagt Mario Reitze. Er verweist auf eine umfassende familiäre Prägung. Sein Großvater war 1962 Mitbegründer der heutigen Vitos Schule für Gesundheitsberufe Bad Emstal und bis zu seinem Ruhestand in den 1990er Jahren deren Leiter.
Als Gastfamilie hätten seine Großeltern einen psychisch kranken Menschen in ihrem Haus aufgenommen und betreut, damit sei er aufgewachsen. Seine Familie, die nordhessische Heimat und das Motorradfahren sind für Reitze Ausgleich zu dem herausfordernden Arbeitsalltag.  

Hintergrund
Vitos Kurhessen bietet Hilfen für psychisch kranke Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Mit rund 1.100 Mitarbeitern, über 820 Betten und Plätzen ist Vitos Kurhessen in der Region an neun Standorten präsent. Neben der wohnortnahen Versorgung der Patienten ist es Vitos Kurhessen  besonders wichtig, mit ihren Ambulanzen, Tageskliniken und stationären Einrichtungen möglichst frühzeitig Hilfen anzubieten, um einen positiven Heilungsprozess zu begünstigen. Vitos erfüllt somit einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag.
 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 262 Einrichtungen