Suche

Was ist Axomera-Therapie?

Dr. Andreas Böger, Axomera-Schmerztherapie

Herr Dr. Böger, Sie bieten jetzt auch Axomera-Therapie für Schmerzpatienten an. Für wen eignet sie sich?

Vor allem für Patienten mit Schmerzen der Achillessehne, Schmerzen nach Gürtelrose, CRPS, Migräne und Clusterkopfschmerz.

Wie funktioniert Axomera?

Für den Patienten fühlt sich die Behandlung an wie Akupunktur, ist aber technisch völlig anders. Mit einem Computer erzeugen wir ein elektrisches Feld, das zum einem entzündungshemmend wirkt wie Cortisol, zum anderen regenerativ, es wandern Stamm- und Reparaturzellen ein. Man sieht das beim Salamander und Axolotl, wenn diese mittels eines elektrischen Feldes Verletzungen reparieren. Dieses elektrische Feld erzeugen wir mit dem Computer individuell angepasst an den Menschen. Damit setzen wir interessantes Grundlagenwissen aus der Forschung direkt in der Schmerztherapie um.

Welche Erfahrungen haben Sie bereits gemacht?

Die meisten Patienten berichten oft schon nach der 1. Behandlung von einer Besserung, in der Regel sind 3-4 Stimulationen erforderlich. Wir nutzen die Axomera-Methode vor allem dann, wenn die Akupunktur und die Schmerzmedikamente keine ausreichenden Erfolge erzielen, es kommen allerdings auch Patienten direkt mit der Frage nach dieser Therapie zu uns.

Wir bieten die ambulante Axomera-Therapie im Vitos MVZ Kassel an. 

Zum Schmerzzentrum

Kontakt

Kontakt Vitos Medizinisches Versorgungszentrum Kassel

Terminvergabe Vitos MVZ Kassel

Telefon:
05 61 ‐ 2 75 77
E-Mail:
info(at)vitos-mvz-kassel.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 270 Einrichtungen