Suche

Hüftschnupfen – schmerzhaft, aber harmlos

Datum:
Fachbereich:
Orthopädie
Gesellschaft:
Vitos Orthopädische Klinik Kassel gGmbH

Jung und Alt leidet hier und da unter einer triefenden Nase. Aber Kinder können - anders als Erwachsene - auch einen Schnupfen in der Hüfte bekommen.

Dr. Martin Bergmann, Leiter der Kinder- und Jugendorthopädie der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel

„Unser Sohn hinkt seit einigen Tagen und klagt über Schmerzen in der Hüftregion. Was kann das sein?“ Eine Frage, die Dr. Martin Bergmann, Leiter der Kinder- und Jugendorthopädie der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel, oft in seiner Sprechstunde hört. Gefragt nach  Erkrankungen ihres Kindes in den letzten Wochen, geben die Eltern eine Bronchitis an. Anlass für die Verdachtsdiagnose „Hüftschnupfen“. Viele Kinder haben eine vorübergehende keimfreie Flüssigkeitsansammlung in der Hüftgelenkskapsel. Dieser so genannte Hüftschnupfen steht oft im Zusammenhang mit vorherigen Atemswegs- oder Darminfekten und ist - wenn auch für das Kind schmerzhaft - völlig harmlos. Er verschwindet meist binnen zwei Wochen genau so wie er gekommen ist.  

„Aber es ist wichtig, in der Symptomatik ähnliche, ernsthafte Erkrankungen wie etwa eine eitrige Hüftgelenksentzündung auszuschließen. Deshalb sollten Eltern, wenn ihr Kind mehrere Tage hinkt und über Schmerzen in der Hüfte oder auch im Knie klagt, ärztlichen Rat suchen. Eine Ultraschalluntersuchung, eine Laboruntersuchung und eventuelles Röntgen geben Aufschluss. Ist es ein Hüftschnupfen, hilft ein entzündungshemmender Saft und Schonung“, erklärt Oberarzt Dr. Bergmann.

Die genaue Ursache des Hüftschnupfens ist nicht bekannt. Und der Name ist vermutlich entstanden, weil diese Kinderkrankheit genauso flüchtig und harmlos ist wie ein Schnupfen.

Termine und Sprechstunden

Zur Orthopädischen Klinik

Zur Abteilung Kinderorthopädie

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 261 Einrichtungen