Suche

Teilhabe am Arbeitsleben

Fast alle Rehabilitanden erwerben während ihrer Behandlung die Fähigkeit, mindestens ein Praktikum zu absolvieren. Das geschieht über Kooperationen mit Betrieben und Behörden in der Region, einschließlich Integrationsfirmen und Werkstätten für behinderte Menschen.

Während dieser Praktika erfolgen die Belastungserprobungen auf mögliche berufliche Perspektiven. Unser Team findet darüber behutsam heraus, bei welcher Belastung die Rehabilitanden weder unter- noch überfordert sind. Die Erprobung erfolgt in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben gehören unter anderem:

  • Abklärung der beruflichen Eignung
  • Berufsfindung
  • Bewerbungstraining
  • Arbeitserprobung
  • Berufsvorbereitung
  • berufliche Anpassung
  • begleitende psychosoziale Hilfen psychiatrische Krankenpflege

Um eine ganzheitliche Gesundung zu erreichen, greifen berufliche und medizinische Rehabilitation immer ineinander.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 248 Einrichtungen