Suche

Gedenken

Erinnerung und Gedenken

Das Foto zeigt den Gedenkstein von Vitos Rheingau mit weißen Rosen© Vitos Rheingau
Gedenkstein von Vitos Rheingau mit weißen Rosen

Der Landeswohlfahrtsverband Hessen betreibt seit vielen Jahren eine aktive Gedenkstättenpolitik für die von ihm nach 1945 übernommenen historischen Psychiatrien und Behinderteneinrichtungen. Weltbekannt ist die zentrale Gedenkstätte in Hadamar, aber auch in anderen Einrichtungen gibt es Orte des Gedenkens.

Ein solcher Gedenkort befindet sich auf dem Gelände von Vitos Rheingau. Auf einem der beiden Friedhöfe des Unternehmens wurde 1985 ein Gedenkkreuz errichtet, 1988  folgte eine Gedenktafel an der Kapelle und 1993 wurde der Gedenkstein gegenüber der Kapelle errichtet.

Seit 2009 existiert eine kleine Dauerausstellung zum Krankenmord in Haus 8,  die wir interessierten Besuchern oder Gruppen gern zeigen. Terminanfragen für eine Führung richten Sie bitte an die Unternehmenskommunikation von Vitos Rheingau.

Eine Liste der Opfer des nationalsozialistischen Krankenmordprogrammes in der psychiatrischen Klinik Eichberg finden Sie auf der Website des Stadtarchives Eltville.

Gedenkfeier 1. September 2020

Aufgrund bestehender Corona-Konzernrichtlinien fand die Gedenkstunde für die Opfer der Krankenmorde bei uns auf dem Eichberg nur in einem sehr kleinen Kreis statt. 

Um Ihnen dennoch die Möglichkeit zu bieten, die Gedenkstunde wenigstens visuell verfolgen zu können, wurde die Rede gefilmt und ist über untenstehenden Link auf YouTube abrufbar.  

Die Rede wurde in diesem Jahr von Herrn Dr. Schönemann, dem Leiter der Bereiche Wissenschaft und Ausstellung der Gedenkstätte Hadamar gehalten.

Hier geht es zu der Gedenkrede. 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen