Suche

30 Jahre als Leitende Ärztin der Vitos psychiatrischen Ambulanz Wiesbaden: Dr. Regina Fuest-Weisenburger geht in den Ruhestand

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Rheingau gGmbH

Nach 30 Jahren als Leitende Ärztin der Vitos psychiatrischen Ambulanz Wiesbaden hat sich Dr. Regina Fuest-Weisenburger am vergangenen Montag in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer Abschiedsfeier auf dem Eichberg würdigten Kollegen und Kolleginnen und Weggefährt/-innen ihre jahrzehntelange Arbeit bei Vitos.

In seiner Laudatio hob der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Dieter F. Braus, hervor: „Unsere Leitende Ärztin, Frau Regina Fuest-Weisenburger, geht nach 30-jähriger Fachärztinnen-Tätigkeit für Vitos Rheingau nun in den Ruhestand. Sie ist und war eine Institution auf dem Eichberg, eine ‚Allzweckwaffe‘, echte Ärztin und die ‚Grand Dame‘ von Vitos Rheingau im ganz positiven Sinne. Mit dem Dank für ihr unermüdliches Engagement wünschen wir ihr alles Gute und viel Freude für den neuen Lebensabschnitt“, so Braus.

Seit 1992 versorgt die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Fuest-Weisenburger Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen in der Ambulanz und erfüllte damit den Auftrag gemäß der Psychiatrie Enquete von 1975, wohnortnah ein multiprofessionelles Behandlungsangebot für schwer und chronisch psychisch erkrankte Menschen aufzubauen. Zu Beginn mit nur einem Raum in der Tagesklinik in der Frauenlobstraße, seit 1998 mit deutlich mehr Platz am heutigen Standort in der Eberleinstrasse.

Geschäftsführer Servet Dag würdigte in seinem Grußwort vor allem die Persönlichkeit Fuest-Weisenburgers und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit: „In den Jahren, in denen wir zusammengearbeitet haben, war es immer ihre dynamische, zupackende Art, die mich beeindruckt hat. Egal ob es um oberärztliche Vertretungen ging oder um die kommissarische stellvertretende ärztliche Leitung der Klinik Eichberg.  Frau Dr. Fuest-Weisenburger war immer da, wenn sie gebraucht wurde und war stets bereit Verantwortung zu übernehmen. Dafür gebührt ihr mein allerhöchster Respekt und Dank“, so Dag.

Das Behandlungsangebot der Ambulanz hat sich unter der Leitung von Frau Dr. Fuest-Weisenburger in den letzten 30 Jahren deutlich ausgeweitet mit Spezialangeboten wie Akupunktur für Suchtkranke, Eltern-Kind-Sprechstunde, Dialektisch-behavioraler Therapie für Patientinnen und Patienten mit Borderline Persönlichkeitsstörungen, Obdachlosen-Sprechstunde. Der therapeutische Schwerpunkt liegt aber nach wie vor bei der Behandlung von Menschen mit Psychosen.

Als Nachfolgerin von Frau Dr. Fuest-Weisenburger hat Frau Dr. Fadua Estifan. die Ambulanzleitung übernommen.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 268 Einrichtungen