Suche

Neuer Klinikdirektor: Vitos Rheingau begrüßt Prof. Dr. Dieter F. Braus

Datum:
Fachbereich:
Erwachsenenpsychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Rheingau gGmbH

Er möchte die Zukunft der Psychiatrie auf dem Eichberg gestalten: Prof. Dr. Dieter F. Braus ist seit 1. April neuer Klinikdirektor der Vitos Klinik Eichberg und gleichzeitig Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Eichberg. Mit einem Festakt hat Vitos Rheingau ihn nun offiziell begrüßt.

Nur wenige Gäste fanden an dem Festakt zur Einführung von Prof. Dr. Braus in dem historischen Festsaal von Vitos Rheingau zusammen; Dazu zählten die Grußwortredner und Betriebsstättenleitungen. Die breite Öffentlichkeit als auch die Mitarbeiter/-innen verfolgten die Feierlichkeiten, den geltenden Hygienevorschritten entsprechend, virtuell via Live-Stream mit Zoom und Instagram.

Der hessische Staatsminister für Soziales und Integration, Kai Klose, eröffnete den Festakt mit einer Videobotschaft. „In einer sehr herausfordernden Zeit übernimmt Herr Prof. Dr. Braus seine neue Funktion auf der Basis etablierter und funktionierender Strukturen. Ich bin mir sicher, dass Prof. Braus mit seiner umfangreichen Expertise daran anknüpfen wird und zur Weiterentwicklung der Klinik beiträgt“, so Klose.

Prof. Dr. Dieter F. Braus war vor seinem Wechsel zu Vitos Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken in Wiesbaden. Er wird von 32 – überwiegend sehr erfahrenen – Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Berufsfeldern begleitet. Dazu zählen fünf Pflegekräfte, 15 medizinische Fachkräfte sowie zwölf Therapeut/-innen und Psychotherapeutinnen. Auch die neue stellvertretende Klinikdirektorin, Dr. Julia Reiff, wechselte mit Prof. Dr. Braus zu Vitos.  

Das wissenschaftliche Interesse des neuen Klinikdirektors gilt der Neurobiologie psychischer Störungen, der Affektmodulation des Gedächtnisses und der Bedeutung des Belohnungssystems für die Psychiatrie und Psychotherapie unter Einsatz der Bildgebung.

Als Rednerin vor Ort betont die Vitos Aufsichtsratsvorsitzende, LWV-Landesdirektorin Susanne Selbert, die Expertise von Prof. Dr. Braus: „Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Braus einen weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bekannten und geschätzten Experten mit langjähriger Führungserfahrung bei uns begrüßen zu dürfen.“

Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling freut sich, mit Prof. Dr. Braus einen „äußerst renommierten Facharzt gewonnen zu haben, der gleichermaßen bei seinen Patientinnen und Patienten als auch in der Fachwelt hohes Ansehen genießt.“ Belling hob zudem das Engagement von Prof. Dr. Braus für die Aus- und Weiterbildung medizinischer Fachkräfte hervor. Diese würden für das Fachgebiet Psychiatrie dringend benötigt.

Prof. Dr. Braus engagiert sich seit mehr als 30 Jahren in Wissenschaft und Fort - und Weiterbildung mit mehr als 160 wissenschaftlichen Publikationen. Er hat unzählige Psychologen in Ausbildung betreut, mehr als 20 Fachärztinnen und Fachärzte ausgebildet, ist Autor bzw. Herausgeber von 5 Fachbüchern und Initiator sowie seit 2010 wissenschaftlicher Leiter des Psychiatrie-Updates, der zweitgrößten deutschsprachigen Fachtagung für Psychiatrie und Psychotherapie – und seit April 2021 des PsychiatrieLive.

Der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Frank Kilian sichert Herr Prof. Dr. Braus seine Unterstützung zu. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit, die immer – auch in der Vergangenheit von meinen Vorgängern – stets gepflegt wurde. Schließlich gibt es bei allem Sonnenschein auch Schattenseiten in dieser Welt. Wir alle wissen, was ich damit meine. Viele Menschen zeigen sich anderen gegenüber lebenslustig, fröhlich und stets mit einem Lächeln im Gesicht. Wie es bei ihnen tief drinnen ausschaut, diesen Einblick lassen sie nicht zu.“

Prof. Dr. Braus beschäftigte sich in den letzten Jahren unter anderen mit dem „sozialen Gehirn“, den Auswirkungen sozialer, stress-assoziierter Faktoren bzw. dem Medienkonsum auf die seelische Gesundheit in den unterschiedlichen Lebensabschnitten, der Primärprävention durch z.B. Bewegung und Ernährung – und aktuell mit der Corona-Pandemie und den Auswirkungen auf die Psyche.

„Die Vitos-Klinik auf dem Eichberg ist ein großer und wichtiger Arbeitgeber im Rheingau“, stellt Eltvilles Bürgermeister Patrick Kunkel fest, „ein Ort der Stille zur Erholung und Genesung der Seele und ein Ort der Begegnung und Kultur. Als Bürgermeister des Standortes freue ich mich über den festen Zusammenhalt und die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die ich seit Jahren mit der Klinikleitung pflege. Ich freue mich auf die Begegnung mit Prof. Braus.“

Der Geschäftsführer von Vitos Rheingau, Servet Dag blickt mit großer Freude auf die Zukunft: „First class hires first class, second class hires third class. Die herausragende Persönlichkeit und Fachkompetenz von Prof. Braus und die über 200-jährige Historie von Vitos Rheingau, gepaart mit dem Anspruch eine zukunftsweisende Versorgung unserer Patientinnen und Patienten sicher zu stellen, das passt und gehört einfach zusammen.“

Diesen Worten kann sich der Ehrengast nur anschließen: „Ich freue mich sehr auf die neuen und spannenden Projekte bei Vitos Rheingau. Es gilt jetzt die nahe Zukunft der Psychiatrie zu prägen und Projekte, wie einen modernen Neubau, die Behandlung Zuhause oder E-Health auf den Weg zu bringen“, äußert sich Prof. Dr. Braus in seiner Rede, in der auch „besonders den Teamgedanken und die Orientierung nach vorne betonte“.

Prof. Dr. Braus ist der Nachfolger von Prof. Dr. Sibylle Roll, die Vitos Ende Juni 2020 auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Hier geht es zur Fotogalerie

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 259 Einrichtungen