Suche

Vitos Rheingau richtet Corona-Sprechstunde für Kinder und Jugendliche in Wiesbaden ein

Datum:
Fachbereich:
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Rheingau gGmbH

Eltville, 21. Dezember 2021 –  die Vitos Kinder- und Jugendambulanz für psychische Gesundheit Wiesbaden bietet seit November jeden Freitag, von 10-12 Uhr eine Corona-Sprechstunde für Familien mit Unterstützungsbedarf an.

Die Corona-Sprechstunde ist für Kinder und Jugendliche geeignet, die unter steigenden psychischen Belastungen leiden, die sich als Folgen der Corona Pandemie, durch zum Beispiel Homeschooling, den Wegfall von sozialen Kontakten oder auch eine eigene Erkrankung entwickelt haben.

 „Ziel der Sprechstunde ist es, sich entwickelnde psychische Belastungen frühzeitig zu erkennen und erste Maßnahmen wie zum Beispiel Elterncoaching oder eine Tagesstrukturierung einzuleiten, um diesen entgegenzuwirken. Zudem kann eine erste Hilfestellung im Umgang mit sich hieraus ergebenden Unsicherheiten und Herausforderungen im Familien- und Schulalltag gegeben werden“, erklärt Dr. Jana Escher, Fachärztin der Vitos Kinder- und Jugendambulanz für psychische Gesundheit Wiesbaden das Konzept.

Die Dauer der Sprechstunde beträgt ca. 30-45 Minuten und erfolgt bei einem Facharzt oder approbierten Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten. In die Sprechstunde können Kinder und Jugendliche in Begleitung ihrer Eltern kommen, die beim behandelnden Kinderarzt vorstellig waren und die entsprechende Überweisung mitbringen.

„Uns ist es wichtig, manifeste kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbilder schnellstmöglich mittels einer adäquaten Diagnostik zu erkennen und zu behandeln“, betont der Oberarzt der Vitos Kinder- und Jugendambulanz für psychische Gesundheit Wiesbaden, Dr. Daniel Sammet. „Die Sprechstunde soll daher dazu dienen, dass betroffene Kinder und Jugendliche nicht erst ein halbes Jahr auf einen Termin warten müssen, sondern, dass Ihnen schnellstmöglich geholfen wird. In der Regel kann ein Termin bei uns innerhalb von 14 Tagen ermöglicht werden“, so Sammet weiter.

Zur Terminvereinbarung gilt es vorab den Elternfragebogen der Ambulanz auszufüllen und mit dem Stichwort Corona-Sprechstunde abzugeben.

Der Besuch der Sprechstunde endet für die Kinder und Jugendlichen mit einer ersten Handlungsempfehlung und möglicherweise auch in einer weiterführenden Anbindung in der Ambulanz – je nach Diagnose.

Bei Interesse können sich Familien gerne telefonisch bei der Ambulanz direkt melden (06 11 ‐ 18 52 40). Der Anmeldebogen ist auf der Website einsehbar.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 270 Einrichtungen