Suche

Die Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste (BPD) Riedstadt geben psychisch schwer erkrankten Menschen die Möglichkeit, in der eigenen Wohnung zu leben und dennoch eine intensive Betreuung zu erfahren. Das Betreute Wohnen ist eine ambulante Wohnform für Menschen mit seelischer Behinderung. Die zu betreuenden Personen können hier selbstbestimmt und eigenständig leben. Je nach Wunsch des Klienten bieten die Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt eine Betreuung in kleinen Hausgemeinschaften, im betreuten Einzelwohnen an. Das betreute Einzelwohnen ist grundsätzlich nicht ortsgebunden.

 

Für das intensiv betreute Angebot stehen auf dem Gelände von Vitos Riedstadt eigene Gebäude, die sogenannten Pavillons, zur Verfügung. Einige Klienten haben aufgrund ihrer Erkrankung Auffälligkeiten oder besondere Verhaltensweisen entwickelt, die sich. tiefgreifend auf die Fähigkeit der sozialen Rollenerfüllung in der Gemeinschaft auswirken. Gleichwohl verfügen die Klienten über Kompetenzen, um mit intensiver Unterstützung eigenständig in einer eigenen Wohnung zu leben. Sie können allerdings kaum in ein gemeindenahes Wohnumfeld integriert werden. Ihnen steht das Angebot der Pavillons zur Verfügung.

 

Eine eigene Wohnung ist für chronisch schwer psychisch erkrankte Menschen auch deshalb so wichtig, weil hier die Lebensnormalität im Mittelpunkt steht. Sie ist Grundlage für regelmäßige persönliche Beziehungen und Aktivitäten. Gleichzeitig dient sie als gesicherter Ruhe- und Rückzugsraum. Aufgrund der Schwere der Erkrankung bzw. während langer Krankenhausaufenthalte haben viele der Klienten ihre ursprüngliche Wohnung verloren. Zudem möchten einige auch aufgrund ihrer schweren Erkrankung in der Nähe eines psychiatrischen Krankenhauses wohnen.

 

Unser Angebot richtet sich an erwachsene Menschen, bei denen eine psychische Behinderung vorliegt, die vorübergehend oder auf Dauer auf unterschiedliche Hilfestellung angewiesen sind und die ihren Wohnsitz im Kreis Groß-Gerau haben. Das Angebot unterstützt den Grundsatz „ambulant vor stationär“.

Ziel der Betreuung ist die soziale Wiedereingliederung. Das bedeutet, die Klienten zu befähigen, ein eigenständiges Leben außerhalb des betreuten Wohnens zu führen. Die soziale Eingliederung erfolgt in den Bereichen Wohnen, Freizeit, Arbeit (berufliche Rehabilitation).

Für den Bereich Wohnen stehen folgende Ziele im Vordergrund:

  • Psychisch kranken Menschen eine Teilnahme am gesellschaftlichen/öffentlichen Leben zu ermöglichen und Obdachlosigkeit zu verhindern
  • Herstellen einer tragfähigen Beziehung zwischen Betreuungspersonal und Klient
  • Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich, Körperpflege, Organisation eines Haushalts und Umgang mit Geld
  • Stärkung der eigenen Persönlichkeit, Erkennen von persönlichen Stärken und Schwächen, Förderung von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Frühzeitiges Erkennen, Abfangen und Bewältigen von Krisen

Vermeidung von Klinikaufenthalten.

Kontakt

Bei Fragen zur Aufnahme und zu Betreuungsmöglichkeiten in einer unserer Einrichtungen informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlich über unsere Angebote.

Leiter betreutes Wohnen Vitos begleitende psychiatrische Dienste Riedstadt

Delp

Jörg Delp

Telefon:
0 61 58 ‐ 18 34 97
E-Mail:
joerg.delp(at)vitos-riedstadt.de

Adresse & Anfahrt

Betreutes Wohnen Groß-Gerau

Philippsanlage 101
64560 Riedstadt

Routenplaner

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen