Suche

Vitos begleitende psychiatrische Dienste Riedstadt

Liebe Angehörige!

Sie haben einen Angehörigen, der aus psychischen Gründen Schwierigkeiten hat, sein Leben selbstständig zu führen, aber dennoch in seinem Zuhause wohnen bleiben möchte? Möglicherweise können auch ambulante Maßnahmen nicht mehr die geeignete Hilfe leisten, und er will in eines unserer Wohnheime ziehen. Wenn Ihr Angehöriger drogenabhängig ist, ist auch ein befristetes Betreuungs- und Wohnangebot in unserer Übergangseinrichtung möglich. Unsere Aufgabe ist es, die Klienten in ihrer individuellen Lebenssituation zu unterstützen und zu begleiten, um ihnen ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Informationen für Angehörige

Im Folgenden haben wir Ihnen einige Informationen zusammengestellt. Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, können Sie uns selbstverständlich gerne jederzeit kontaktieren.

Vor der Aufnahme ins Wohnheim bzw. Betreute Wohnen steht die Erstellung eines Integrierten Behandlungs- und Rehabilitationsplans (IBRP) bzw. einer Integrierten Teilhabeplanung (ITP). Das übernimmt in der Regel ein Mitarbeiter einer gemeindepsychiatrischen Einrichtung, eines Krankenhauses oder des Gesundheitsamts. Der Hilfeplan wird beim Kostenträger eingereicht, dem Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV Hessen). Die Aufnahme in der Übergangseinrichtung folgt anderen Regeln.

Im Rahmen des personenzentrierten Ansatzes ist eine pauschalierte Regelung zum Entlassverfahren bzw. den Gründen, die zu einer Entlassung führen, kaum möglich.

Um die Nachbetreuung in den Herkunftsregionen sicherzustellen, werden nach Möglichkeit Kooperationsverträge mit Einrichtungen in den entsprechenden Landkreisen eingegangen.

Mitwirkung der Klienten

Der Mitwirkung und Beteiligung der Klienten im Alltag eines Wohnheims kommt eine zentrale Bedeutung zu. Einrichtungsstrukturen sollten nicht das Leben der Klienten bestimmen, sondern das Leben und die Lebensgewohnheiten der Klienten sollen die Einrichtung prägen.

Räumliche Ausstattung

Die räumliche Ausstattung der einzelnen Wohnheime ist unterschiedlich. In der Regel haben die Zimmer eine eigene Nasszelle und sind barrierefrei.

Die Übergangseinrichtung für Drogenabhängige verfügt über Mehrbettzimmer. Diese werden in der Regel nicht mit mehr als zwei Klienten belegt. Auch gibt es in der Einrichtung einen separaten Frauenbereich.

Die Angebote der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste richten sich an Menschen mit einer fachärztlich bestätigten chronisch psychischen Erkrankung. Dazu gehören u.a. Psychosen und Sucht- bzw. Suchtfolgeerkrankungen. Der letzte gewöhnliche Aufenthalt der Klienten muss im Versorgungbereich der Vitos Riedstadt liegen. Menschen, deren letzter gewöhnlicher Aufenthalt außerhalb dieses Landkreises lag, können ebenfalls aufgenommen werden, wenn wichtige Bezugspersonen in den Landkreisen vorhanden sind oder eine Versorgung außerhalb der Herkunftsregion zielführend erscheint.

Veranstaltungen von Vitos Riedstadt

Datum:
19.02.2020
Uhrzeit:
18.00 - 20.00 Uhr
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Psychosewerkstatt - Was können wir voneinander lernen?

Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Behandlern

Datum:
18.03.2020
Uhrzeit:
18.00 - 20.00 Uhr
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Psychosewerkstatt - Was können wir voneinander lernen?

Was können wir voneinander lernen? Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Behandlern

Datum:
15.04.2020
Uhrzeit:
18.00 - 20.00 Uhr
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Psychosewerkstatt - Was können wir voneinander lernen?

Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Behandlern

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen