Suche

Unser Auftrag

Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt versorgt auf 92 Plätzen Patienten aus ganz Hessen. In Riedstadt werden auf separaten Stationen sowohl Männer als auch Frauen behandelt. Der Auftrag der Klinik umfasst zwei Aspekte: Besserung und Sicherung. Neben den auch äußerlich sichtbaren Sicherheitsvorkehrungen haben unsere medizinischen und therapeutischen Maßnahmen ein besonderes Gewicht. Aus diesen drei Blickwinkeln betrachtet, wollen wir unseren oft schwer kranken Patienten bei allen notwendigen Beschränkungen ein Leben in Würde und eine Perspektive ermöglichen.

 

Unsere Aufgabe

Die bauliche und technische Sicherheit ist nur ein Aspekt des gesamten Sicherheitskonzepts. Sein zweites wesentliches Prinzip ist das der Personalpräsenz. Das bedeutet eine therapeutisch gewollte Nähe zwischen Mitarbeitern und Patienten. Sie gelingt durch eine entsprechende personelle Ausstattung und durch die Dauerpräsenz insbesondere von Krankenpflegemitarbeitern rund um die Uhr. Gleichzeitig üben die Patienten durch diese gewollte Nähe ihre Beziehungsfähigkeit. Und die ist ein wesentliches therapeutisches Ziel und langfristig ausschlaggebend für einen eventuellen Resozialisierungserfolg.

Insgesamt stellt die Klinik eine Welt für sich dar: Sie versorgt sich teilweise selbst – das Kochen in der Gruppe ist an manchen Wochenenden Teil der Therapie. Sie hat ihre eigene Arbeitswelt: Es gibt ein schulisches Angebot, eine Bibliothek, Fernsehen, Arbeits- und Beschäftigungstherapie und Freizeitangebote. Sogar zum Arzt geht man innerhalb der Klinik: Es gibt ein zahnärztliches und ein internistisches Behandlungszimmer.

Nach außen hermetisch abgeriegelt, bietet sie im Inneren eine Mischung aus Krankenhaus, Wohngemeinschaft und Gewerbebetrieb. Das Behandlungsteam fördert seine Patienten nach besten Kräften. Und es überprüft im Sinne des klinischen Auftrags deren Fortschritte mit Blick auf ein Leben außerhalb der Mauern – so wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Wenn sich der Zustand der Patienten bessert, können sie sich Schritt für Schritt kleine Freiheiten erarbeiten.

Krankheitsbilder

Die Patienten, die nach Riedstadt kommen, sind nach § 63 StGB von einem Gericht eingewiesen worden. Sie sind chronisch schizophren erkrankt, leiden an einer organischen Psychose oder einer geistigen Behinderung. Die psychische Störung ist eine der Ursachen  der Straffälligkeit. Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Krankheitsbilder, die in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt behandelt werden.

Diagnostik

Die Diagnostik der Patienten, die nach Riedstadt kommen, ist bereits erfolgt. Sie kommen in der Regel vom Standort Gießen der forensischen Klinik in Haina. Diese Patienten sind also bereits in Behandlung, wenn sie in Riedstadt eintreffen. Hier wird die Behandlung auf der Basis des bisherigen Wissens über die Krankengeschichte fortgesetzt.

Behandlungsmethoden

Die Basis der stationären Behandlung einer Maßregelvollzugsklinik ist definiert über den primären Auftrag des Gesetzgebers (§ 63 StGB und hessisches Maßregelvollzugsgesetz). Dieser verlangt, dass die im Maßregelvollzug untergebrachten psychisch gestörten Menschen dahingehend zu bessern sind, dass von ihnen keine erneuten erheblichen Straftaten mehr zu erwarten sind. Je nach Krankheitsbild stehen hierfür unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Ihr Kontakt zur Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt

Ärztlicher Direktor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Eltville

Der Ärztliche Direktor der Klinik für forensische Psychiatri Eltville, Walter Schmidbauer

Walter Schmidbauer

Telefon:
0 61 58 ‐ 8 78 13 70 00
E-Mail:
walter.schmidbauer(at)vitos-riedstadt.de

Stv. Ärztlicher Direktor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Eltville

Knöchel

Dr. Christian Knöchel

Telefon:
0 61 23 ‐ 6 02 70 52
Fax:
0 61 23 ‐ 6 02 70 51
E-Mail:
christian.knoechel(at)vitos-rheingau.de

Krankenpflegedirektor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Eltville

Der Krankenpflegedirektor der Klinik für forensische Psychiatrie Eltville, Wolfgang Gunold

Wolfgang Gunold

Telefon:
0 61 58 ‐ 8 78 13 70 00
E-Mail:
wolfgang.gunold(at)vitos-riedstadt.de

Stv. Krankenpflegedirektor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt

Keil

Carsten Keil

Telefon:
0 61 58 ‐ 8 78 13 70 00
E-Mail:
carsten.keil(at)vitos-riedstadt.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen