Suche

© vitos
Klinikdirektorin Dr. Annette Duve

Die Vitos Klinik Hofheim ist ein Fachkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Seelische Störungen zählen zu den häufigsten Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Fast jeder fünfte junge Mensch ist stark gefährdet oder betroffen. Psychische Erkrankungen belasten die jungen Menschen und ihre Familien schwer. Die Vitos Klinik Hofheim verfügt über ambulante, tagesklinische und stationäre Behandlungsangebote.

Die Klinik in Riedstadt liegt in einem großzügigen Parkgelände und bietet neben der stationären Behandlung eine Tagesklinik und eine Ambulanz. Die Außenstellen in Heppenheim (Tagesklinik und Ambulanz), Höchst im Odenwald (Tagesklinik und Ambulanz) und Dietzenbach (Tagesklinik und Ambulanz) liegen verkehrsgünstig und sind gut erreichbar.

Die Klinik weist sich durch ein entwicklungs- und störungsspezifisches Therapiekonzept aus. Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter werden nach wissenschaftlichen Kriterien multiprofessionell und multimodal behandelt. Jedes Kind bzw. jeder Jugendliche bekommt im Rahmen der Bezugspflege Bezugspersonen. Sie stehen den Eltern bei pädagogischen Fragen zur Seite.

Der strukturierende und haltgebende Stationsalltag unterstützt die psychische Stabilisierung des Kindes bzw. Jugendlichen. Wir arbeiten mit tiefenpsychologisch fundierten und verhaltenstherapeutischen Verfahren, in die wir die Familie eng mit einbeziehen. Nach der Aufnahme erhält jeder Patienten einen Therapieplan. In regelmäßigen Konferenzen evaluieren die Therapeuten die Behandlungsschritte. Ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung ist die Elternarbeit.

Vitos Riedstadt ist ein Standort mit Tradition. Seit dem Gründungsjahr 1535 besteht das Haus als psychiatrisches Krankenhaus und gehört somit zu den ältesten psychiatrischen Krankenhäusern der Welt. Die Vitos Klinik Hofheim existiert seit 1975. Sie ist gut mit anderen Institutionen vernetzt, um als Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie erfolgreich arbeiten zu können. Sie arbeitet eng mit Schulen, Kindergärten, Jugendämtern, Jugendhilfeeinrichtungen und Erziehungsberatungsstellen zusammen. Darüber hinaus engagiert sie sich in psychosozialen Arbeitskreisen der Versorgungsregion. Sie beteiligt sich außerdem intensiv an dem Kooperationsprojekt des Hessischen Sozialministeriums zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Gemeinsam mit dem Vitos Philippshospital Riedstadt (Erwachsenpsychiatrie) nimmt die Vitos Klinik Hofheim seit 2016 an dem Modellprojekt nach § 64 b SGB V teil. Dadurch kann das Behandlerteam allen seinen Patienten eine noch bedarfsgerechtere Versorgung anbieten. Ob ein Patient stationär, teilstationär, ambulant oder sogar Zuhause behandelt wird, orientiert sich am individuellen Bedarf.

Erkrankungen individuell behandeln

Die Vitos Klinik Hofheim bietet Platz für 85 Kinder und Jugendliche, die in insgesamt sechs Stationen behandelt werden. Jede Station hat ein eigenes Gebäude. Vor den Gebäuden befinden sich altersentsprechende Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Folgende Behandlungsschwerpunkte stehen in der Klinik im Fokus.

Die Behandlungsschwerpunkte im Überblick

Adoleszentenstation

Die Adoleszentenstation ist eine Kooperation der Erwachsenenpsychiatrie mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie und berücksichtigt die Besonderheiten des Übergangs von der Adoleszenz in das Erwachsenenalter. Unter dem Begriff der Adoleszenz wird die Zeitspanne zwischen 16 und 25 Jahren verstanden.

Spezialangebot Schulabsentismus

Unser Spezialangebot Schulabsentismus richtet sich an Kinder und Jugendliche, die nicht, zeitweise nicht oder sehr schwer zur Schule gehen können. Häufig äußert sich das durch Ängste auf dem Schulweg oder schon Zu Hause, durch wiederkehrende Kopf- oder Bauchschmerzen sowie durch Trennungsängste.

Das Angebot umfasst

  • die Kurzsprechstunde als ersten Kurztermin in der Ambulanz,
  • die Schulabstinenzgruppe für Jugendliche,
  • das ergotherapeutisches Einzel- oder Kleingruppenangebot für jüngere oder besonders ängstliche Kinder und Jugendliche.

Ihr Kontakt zur Vitos Klinik Hofheim

Hier finden Sie die wichtigsten Ansprechpartner

Klinikdirektorin Vitos Klinik Hofheim

Dr. Annette Duve

Telefon:
0 61 58 ‐ 18 33 34
E-Mail:
annette.duve(at)vitos-riedstadt.de

Stv. Klinikdirektorin Vitos Klinik Hofheim

Waleska

Dr. Anke Maria Waleska

Telefon:
0 61 58 ‐ 18 33 72
E-Mail:
ankemaria.waleska(at)vitos-riedstadt.de

Krankenpflegedirektorin Vitos Klinikum Riedstadt

Christine Lohr

Telefon:
0 61 58 ‐ 18 32 98
E-Mail:
christine.lohr(at)vitos-riedstadt.de

Stv. Krankenpflegedirektorin Vitos Klinikum Riedstadt

Preissler

Anja Preissler

Telefon:
0 61 58 ‐ 18 32 98
E-Mail:
anja.preissler(at)vitos-riedstadt.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 248 Einrichtungen