Suche

Historie

Geschichte von Vitos Riedstadt

Vitos Riedstadt war eine Pfarrei. Landgraf Philipp der Großmütige stiftete im 16. Jahrhundert das damalige „Hospital Hofheim“. Es sollte die Pflege behinderter und alter Menschen sicherstellen. Aus dem großherzoglichen Landeshospital Hofheim wurde das Philippshospital, das noch heute diesen Namen trägt.

Historische Bilder von Vitos Riedstadt

Historie
Philipp der Großmütige

Zur Geschichte von Vitos Riedstadt

Vitos Riedstadt war eine Pfarrei. Landgraf Philipp der Großmütige stiftete im 16. Jahrhundert das damalige „Hospital Hofheim“. Es sollte die Pflege behinderter und alter Menschen sicherstellen. Aus dem großherzoglichen Landeshospital Hofheim wurde das Philippshospital, das noch heute diesen Namen trägt.

Psychiatriemuseum
Psychiatriemuseum von Vitos Riedstadt

Hospital- und Psychiatriegeschichte

Das Psychiatriemuseum von Vitos Riedstadt wurde 1975 von Heinrich Steiner (Oberpfleger) und Hans Deuster mit Unterstützung von Ernst Trümner (Verwaltungsleiter) in ihrer Freizeit gegründet. Heute ist es eine umfangreiche Zusammenstellung von beeindruckendem Archivmaterial. Die Besichtigung des Spital-Museums gleicht einem Spaziergang durch die Geschichte von Vitos Riedstadt. Im Museum befindet sich eine Abhandlung, die weit vor die Zeit Philipps des Großmütigen (1504 bis 1567) zurückreicht.

Gedenken
Inschrift Gedenkstein Vitos Riedstadt

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Rahmen der sogenannten „T4-Aktion“ Patienten des Philippshospitals nach Hadamar transportiert. Zum Gedenken an die Euthanasieopfer wurde im Jahr 1989 am Eingang des Philippshospitals ein Gedenkstein gesetzt. Jährlich veranstaltet Vitos Riedstadt am 1. September eine Gedenkveranstaltung für die Euthanasieopfer.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 250 Einrichtungen