Suche

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen feiern ihr Examen

Datum:
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Nach drei Jahren Ausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Traumberuf

Die frisch examinierten Pflegefachkräfte der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt

„Wir freuen uns, einen großen Augenblick und bedeutenden Schritt in Ihrem Leben mit Ihnen zu teilen“, begrüßte Ralf Schulz, Geschäftsführer von Vitos Riedstadt, die frisch examinierten Gäste im Festsaal. Die Veranstaltung fand coronabedingt im kleinen Kreis statt. Den Stolz auf die erfolgreichen sieben Absolventinnen und Absolventen minderte es nicht. „Hinter Ihnen liegen abwechslungsreiche, lehrreiche und emotionale Jahre. Ich bin froh, dass Sie alle diese Zeit mit uns erlebt haben. Engagierte Fachkräfte in der Pflege sind wichtig, damit die Patientinnen und Patienten auch zukünftig gut versorgt sind“, schloss Schulz. 

Auch Anja Preissler, stellvertretende Pflegedirektorin merkte man in ihrer Laudatio ihre Begeisterung an. „Alle Absolvent/-innen haben sich in den Prüfungen der schriftlichen, praktischen und mündlichen Aufgaben in den vergangenen Wochen ins Zeug gelegt. Ich bin besonders glücklich, dass sechs von Ihnen den Weg auch weiterhin mit Vitos Riedstadt gehen werden.“ Die Glückwünsche gehören allen jungen Menschen im Saal, besonders hervorgehoben wurde Tamara Baum, die mit der Note 1,0 Jahrgangsbeste war, knapp gefolgt von Umut Aslan mit der Note 1,3.

Vitos Riedstadt übernimmt sechs Absolvent/-innen

Tamara Baum startet am 1. Oktober in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Umut Aslan freut sich bereits auf seine Arbeit in der Vitos Klinik für forensischen Psychiatrie. Vier weitere ehemalige Schülerinnen und Schüler verstärken als examinierte Pflegekraft das Team von Vitos Riedstadt. Die sechs jungen Menschen begleiten zukünftig Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen auf ihrem Genesungsweg. Sie sind ihre ersten Ansprechpartner/-innen und unterstützen sie in gesundheitlich schwierigen Lebensphasen. Das Besondere in der psychiatrischen Pflege im Vergleich zu anderen medizinischen Bereichen ist beispielsweise die Pflegenden aufgrund der längeren Verweildauer längere Zeit mit den Patientinnen und Patienten verbringen können. Die Pflegekräfte arbeiten in einem multiprofessionellen Team und leisten einen elementaren Beitrag dabei, individuell für jeden Patienten herauszufinden, wie ihm oder ihr am besten geholfen werden kann. Eine verantwortungsvolle Aufgabe mit viel Möglichkeiten zur Gestaltung. Das Rüstzeug dafür haben die neuen Kolleg/-innen in ihrer Ausbildungszeit erhalten. In theoretischen Blöcken und praktischen Phasen in den unterschiedlichen Bereichen der kooperierenden Kliniken haben die Schüler/-innen viel Wissen, aber auch persönliche und soziale Kompetenzen erlangt. Auch die Herausforderung von Homeschooling, Lockdowns und Kontaktbeschränkungen in der Pandemie haben die jungen Menschen angenommen und mit Bravour gemeistert.

„Sie haben einen tollen Beruf gewählt. Ich blicke gern auf die Ausbildungszeit mit Ihnen zurück und auf die vielen gemeinsamen Stunden. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für Ihre Zukunft“, schloss sich Tanya Rether, Schulleiterin der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt, an die Glückwünsche an.

Das Examen für Vitos Riedstadt erfolgreich abgeschlossen haben: Christelle Dongmo Tenambou, Maria Spielmann, Melanie Goltz, Tamara Baum, Umut Aslan, Tobias Merten, Mohammad Mohammadi.

Neuer Ausbildungskurs am 1. Oktober gestartet: Willkommen im Team

Für elf Auszubildende hat am 1. Oktober ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Der neue Jahrgang an der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt startete in die hochwertige Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. „Der Beruf der Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann ist ein entscheidender und daher sehr wichtiger Beruf für die Patientenversorgung und vor allem auch in unserem Unternehmen. Ich freue mich, dass Sie sich dafür entschieden haben“, begrüßt Ralf Schulz, Geschäftsführer von Vitos Riedstadt, den Nachwuchs. „Sie werden eine hoch qualifizierte Ausbildung genießen und haben eine kluge Entscheidung mit den besten Zukunftsaussichten und quasi einer Arbeitsplatzgarantie getroffen.“ erklärt er. Die Auszubildenden erlangen in drei Jahren in theoretischen und praktischen Einheiten durch die Lehrer/-innen sowie unter Anleitung erfahrener Pflegekräfte das notwendige pflegerische und medizinische Wissen für den späteren Beruf. Die generalistische Ausbildung bereitet die jungen Menschen auf die Versorgung der Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen, aber auch mit anderen Krankheitsbildern, in stationären wie auch in ambulanten Bereichen sowie in der Altenpflege vor.

 

 

Hintergrund zur Vitos Riedstadt

Die Vitos Riedstadt gemeinnützige GmbH ist Trägerin des Vitos Klinikums Riedstadt, der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt, der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt und der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt. Vitos Riedstadt beschäftigt etwa 1070 Mitarbeiter.

 

Das Vitos Klinikum Riedstadt mit den Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie für Erwachsenenpsychiatrie verfügt über 274 Betten und 75 tagesklinische Plätze. Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt verfügt über 120 Plätze für psychisch kranke Rechtsbrecher. Die Begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt bieten 113 Plätze und versorgen chronisch psychisch kranke Menschen mit Wohn-, Arbeits- und Freizeitangeboten.

 

 

Foto Absolventinnen und Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt

 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 262 Einrichtungen