Suche

„Unsichtbare Wunden versorgen“

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Vitos Riedstadt und Vitos Heppenheim machen ab sofort auch auf Bussen auf die spannenden und abwechslungsreichen Jobperspektiven aufmerksam.

Sabine Schiel, Krankenpflegedirektorin Vitos Klinikum Heppenheim; Anja Preissler, Stellvertretende Krankenpflegedirektorin Vitos Klinikum Riedstadt; Walter Schmidbauer, Ärztlicher Direktor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt und Wolfgang Gunold, Krankenpflegedirektor Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt (v.l.n.r.)

Wunden können vielfältig sein. Die meisten Menschen denken bei dem Wort Wunden an offene Verletzungen der Haut: An einen Schnitt mit dem Gemüsemesser, an die Schürfwunde nach dem Sturz vom Fahrrad oder vielleicht sogar an eine offene Wunde nach einer Operation. Auch im Bereich der Pflege und Medizin denken Viele zunächst an die Versorgung von sichtbaren Verletzungen und Erkrankungen. Es gibt jedoch Wunden, da hilft kein Pflaster. Psychische Erkrankungen sind Wunden, die äußerlich nicht sichtbar sind. Aber auch sie müssen erkannt und versorgt werden. Dafür braucht es qualifizierte Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter.

Dies ist eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe, für die Vitos Riedstadt und Vitos Heppenheim zahlreiche Jobperspektiven bieten. „Wir bringen Bewegung in die Jobperspektiven von Pflegekräften und Ärzten/Ärztinnen“, freut sich Ralf Schulz als Geschäftsführer von Vitos Riedstadt. Ab sofort kommt mit der Außenwerbung auf zwei Bussen auf den Strecken des Verkehrsnetzes der HEAG mobilo das vielfältige Angebot auch auf den Straßen in der Region an. Den Traumjob an der Bushaltestelle finden? Das ist genauso möglich wie bei einem Cappuccino. Denn auch in ausgewählten Bäckereien sucht Vitos mit recyclebaren Coffee-to-go-Bechern neue Kolleginnen und Kollegen oder ist auf Großflächenplakaten sichtbar.

In der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie können sich Ärztinnen und Ärzte auf ein innovatives Arbeitsumfeld mit viel Gestaltungsspielräumen und einem breiten medizinischen Spektrum in einem modernen Gebäude und ab Herbst in einem Erweiterungsbau freuen. Die ärztlichen Kolleginnen und Kollegen aus dem Fachgebiet der Psychiatrie schätzen, dass sie – anders als in der Allgemeinmedizin – in größerem Umfang Zeit für den Bezugsaufbau und die Therapieplanung haben. Es ist ein erfüllender Job, da sie über einen langen Zeitraum die Fortschritte verfolgen können und sehen, was sie im Leben der Patientinnen und Patienten bewegen. „Ich freue mich jeden Tag auf die Arbeit. Es ist ein tolles Arbeitsumfeld mit einer großartigen Arbeitsatmosphäre in einem multiprofessionellen Team“, erklärt Dr. Thomas Stiehl, Facharzt in der forensischen Psychiatrie in Riedstadt. „Gut ausgebildete medizinische Fachkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege sind das Herzstück unserer Patientenversorgung. Um diese auf dem gewohnt professionellen Niveau zu gewährleisten, ist es uns nicht nur wichtig unsere Kolleginnen und Kollegen zu halten, sondern auch Neue zu gewinnen“, erklärt Ralf Schulz weiter.

Mehr Zeit für die Bezugspflege haben auch die Pflegekräfte. Bei Vitos steht der Mensch als Ganzes im Mittelpunkt. „Pflegekräfte begleiten die Patientinnen und Patienten in gesundheitlich schwierigen Lebensphasen und helfen meist über einen längeren Zeitraum. Wen diese Aufgabe reizt ist im neuen Team der Pflegekräfte des Erweiterungsbaus der Klinik für forensische Psychiatrie aufgehoben.“ lädt Wolfgang Gunold, Krankenpflegedirektor der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie, potentielle Bewerberinnen und Bewerber herzlich ein.

Aber auch in der Erwachsenpsychiatrie bietet Vitos Riedstadt für Pflegekräfte breite Jobchancen. Als Modellklinik mit einem sektorenübergreifenden und patientenorientierten Behandlungskonzept, entwickeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Pflegeprozesse und Qualitätsstandards weiter. Das schafft ein Umfeld von innovativen Ideen und zukunftsorientiertem Arbeiten. Individuelle Förderung und Stärkung der Karrieremöglichkeiten sind im breiten Angebot an Fort- und Weiterbildungen fest verankert. Dieses reicht von der von einzelnen Qualifizierungsbausteinen bis zu einem berufsbegleitenden Pflegestudium. Auf diese Vorteile können sich auch Bewerberinnen und Bewerber in der Pflege bei Vitos Heppenheim freuen. Pflegekräfte im Klinikum Heppenheim setzen gemeinsam im multiprofessionellen Team Behandlungsangebote um und entwickeln diese weiter. „Wir eröffnen eine interessante und vor allem auch langfristige berufliche Tätigkeit durch einen fortwährenden Ausbau der Behandlungsmöglichkeiten“, ist sich Sabine Schiel, Pflegedirektorin von Vitos Heppenheim sicher.

Die konkreten Jobangebote finden Interessierte auf www.unsichtbare-wunden-versorgen.de

 

 

Hintergrund zu Vitos Riedstadt

Die Vitos Riedstadt gemeinnützige GmbH ist Trägerin des Vitos Klinikums Riedstadt, der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt, der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt und der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt. Vitos Riedstadt beschäftigt etwa 960 Mitarbeiter.

Das Vitos Klinikum Riedstadt mit den Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie für Erwachsenenpsychiatrie verfügt über 274 Betten und 75 tagesklinische Plätze. Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt verfügt über 102 Plätze für psychisch kranke Rechtsbrecher. Die Begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt bieten 113 Plätze und versorgen chronisch psychisch kranke Menschen mit Wohn-, Arbeits- und Freizeitangeboten.

 

Hintergrund zu Vitos Heppenheim

Zum Vitos Klinikum Heppenheim gehören die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und die Klinik für Psychosomatik. Das multiprofessionelle Team des Fachkrankenhauses behandelt alle psychiatrischen Krankheitsbilder erwachsener Menschen einschließlich der Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen.

Vitos Heppenheim bietet ein umfassendes vollstationäres, teilstationär-tagesklinisches und ambulantes Behandlungsangebot mit insgesamt 206 Planbetten, 20 teilstationären tagesklinischen Behandlungsplätzen in Bensheim, 4 integrierte tagesklinische Behandlungsplätze Vitos Heppenheim sowie 6 tagesklinische Behandlungsplätze in der Klinik für Psychosomatik. Des Weiteren stehen 18 tagesklinische Plätze in der Tagesklinik Lampertheim zur Verfügung. Eine gemeindenahe Versorgung sichern zusätzlich die psychiatrischen Ambulanzen in Bensheim, Heppenheim und Lampertheim.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 256 Einrichtungen