Suche

Vitos Teilhabe eröffnet Neubau Kastanienwald für Kinder und Jugendliche mit kognitiver Beeinträchtigung

Datum:
Fachbereich:
Jugendhilfe
Gesellschaft:
Vitos Teilhabe gGmbH

Nach rund zwei Jahren Bauzeit eröffnet Vitos Teilhabe die Wohngruppe Kastanienwald für Kinder und Jugendliche mit kognitiver Beeinträchtigung.

Eröffnung der Wohngruppe Kastanienwald
Landrat Frank Kilian, Betriebsstättenleiterin Jugenhilfe Ulrike Bender, Geschäftsführerin Vitos Teilhabe Edeltraud Krämer, Bürgermeister Idstein Christian Herfurth und Reinhard Belling, Vorsitzender der Vitos Konzerngeschäftsführung (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Neubaus Kastanienwald.

„Es freut mich sehr, dass wir für den Neubau Kastanienwald einen Standort finden konnten, der an dem ein Zusammensein mit Gleichaltrigen möglich ist. Denn das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu drei weiteren Häusern, die von der Vitos Jugendhilfe genutzt werden. Auch die baulichen Voraussetzungen zur Teilhabe und Selbstbestimmung wurden durch diesen Neubau gelegt“, so Reinhard Belling, Vorsitzender der Vitos Konzerngeschäftsführung in seinem Grußwort anlässlich der Eröffnung.

„Der aktuellen gesellschaftspolitischen Situation entsprechend ist es unser Ziel, Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen ein Betreuungssetting zur Verfügung zu stellen, das den inklusiven Gedanken trägt, Kontakte auch zu nicht behinderten jungen Menschen ermöglicht und gleichzeitig eine zentrale Einbindung in die Gesellschaft abbildet“, erklärt Edeltraud Krämer, Geschäftsführerin von Vitos Teilhabe.

„Nur durch persönliche Begegnungen ist Teilhabe möglich“, so Frank Kilian, Landrat des Rheingau Taunus Kreises. „Daher freue ich mich, heute in Präsenz bei dieser Eröffnung teilzunehmen. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Kreis sowie Vitos Teilhabe zum Wohle derer, die hier betreut werden, wird durch diesen Neubau erneut bestätigt.“

„Vitos Teilhabe prägt seit Jahrzehnten das Stadtbild von Idstein. Ich freue mich, dass wir heute mit dem Neubau Kastanienwald einen weiteren Schritt in ein zukunftsfähiges Miteinander gehen können“, sagt Christian Herfurth, Bürgermeister der Stadt Idstein.

18 Kinder und Jugendliche werden in diesem Neubau ein neues Zuhause finden. Auf drei Stockwerken sind jeweils kleine Wohngruppen mit 6 Plätzen verteilt, eine Umgebung, die schützt und gleichzeitig fördernden Lebensraum zur Verfügung stellt. „Mit dem Neubau haben wir Wohlfühlorte geschaffen, in denen sich beeinträchtigte Kinder geborgen fühlen. Außerdem stehen offene Räume der Begegnung und der Gemeinschaftserfahrung zur Verfügung“, erklärt Ulrike Bender, Leiterin der Vitos Jugendhilfe, das Konzept.

Bilder der Eröffnungsfeier

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 268 Einrichtungen