Suche

Vitos Behindertenhilfe Haina-Bad Emstal feiert Karneval

Datum:
Fachbereich:
Behindertenhilfe
Gesellschaft:
Vitos Teilhabe gGmbH

Die diesjährige Karnevalsveranstaltung der Behindertenhilfe Region Haina-Bad Emstal stand unter dem Motto: „Volle Kraft voraus und das Schiff mit viel Freude auf Kurs halten“.

Das Schiff der Tagesstätte Haina in voller Fahrt.

Der sehr dekorativ und bunt gestaltete Saal des Bürgerhauses Haina war mit ca. 100 Gästen nahezu voll besetzt.

Die Besucher der Tagesstätte Haina hatten  wochenlang am Bau des Schiffes gearbeitet und eine musikalisch unterlegte Performance erarbeitet. Dabei kam sogar ein selbstgebauter Helikopter zum Einsatz.

Martin Ganser an den Keyboards heizte der Stimmung schon vor dem gemeinsamen Abendbrot mit Karnevalsschlagern ein. Betriebsrätin Eva Busch, die mit lockeren Sprüchen durch das Programm führte, begrüßte zunächst alle Gäste und gab einen ersten Überblick über das Programm.

Nach der kulinarischen Stärkung für alle wurde das große Schiff mit den „Ruderbänken“ in Position gebracht. Jens Mengel-Vornhagen, der Regionalleiter der Behindertenhilfe Region Haina- Bad Emstal, wurde vor aller Augen kurzerhand in einen Schiffskapitän verwandelt. Rund 20 Bewohner und Mitarbeiter nahmen ihre Plätze zum Rudern ein und zur Musik „Aloha Heja Hey“ ging es mit viel Spaß auf große Fahrt. Dafür erntete die Mannschaft tosenden Applaus und eine von Eva Busch angeleitete dreifach donnernde Rakete.

Der nächste Höhepunkt schloss sich sofort mit dem Einflug des Helikopters zur Musik „Helikopter 117“ an. Zum Refrain wirbelten dabei die Arme der Tanzenden wie Rotorblätter über deren Köpfen. Und kurz darauf ging es schon zu einem griechischen Kreistanz, zur Musik „Das Leben tanzt Sirtaki“ über. Beim Abschlusslied „Mich hat ein Engel geküsst“ tanzte die Gruppe paarweise sehr hingebungsvoll.

Auf eine Reise in den Orient lud das „Zickenballett“ aus Gemünden mit einem orientalischen Bauchtanz ein. Bei der Zugabe riss es einige Gäste von den Stühlen und sie tanzten einfach mit. Die Damen des Zickenballetts mischten sich für den Rest des Abends unter die Gäste und feierten und tanzten ausgelassen mit.

Nach weiteren Tänzen und einer Polonaise hatten als weiteren Höhepunkt die „Schoppendales“  aus dem benachbarten Gemündener Ortsteil Grüsen ihren Auftritt. Aus dem Orient kommend wurden die Gäste nun nach Schottland zu akrobatisch und tänzerisch feinstem „Männerballett“ entführt. Auch diese Gruppe durfte die Bühne nicht ohne Zugabe verlassen. Ein rundum gelungener Abend, so die einhellige Meinung der Teilnehmer.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen