Suche

Die Gesellschaft stellt sich vor

Vitos Weil-Lahn gehört zusammen mit Vitos Herborn zu einem Krankenhaus- und Einrichtungsverbund. Unsere Aufgabe ist die qualifizierte Behandlung und Betreuung von Erwachsenen in psychischen Krisen und mit chronischen seelischen Erkrankungen. Im Auftrag des Landes Hessen übernehmen wir die Behandlung von suchtkranken Rechtsbrecherinnen und Rechtsbrechern.
Gemeinsam stehen wir für medizinische, psychologische und psychiatrische Kompetenz, erstklassige Versorgung, individuelle Betreuung und Förderung unserer Klientinnen und Klienten.

Vitos Weil-Lahn ist eine von 12 gemeinnützigen Tochtergesellschaften im Vitos Konzern. Sie beschäftigt gut 1000 Mitarbeitende. Zu Weil-Lahn gehören die Standorte Hadamar und Weilmünster sowie Außenstellen in Limburg und Weilburg.

Schwerpunkte in Hadamar

  • Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP): 93 Betten / 8 Plätze
  • Klinik für forensische Psychiatrie (KFP): 162 Betten
  • Begleitende psychiatrische Dienste (BPD): 149 Plätze

Schwerpunkte in Weilmünster

  • Klinik für Neurologie: 120 Betten
  • Klinik für Psychosomatik (KPS): 31 Betten
  • Pflegezentrum (PZ): 34 Plätze

 

 

 

Geschäftsführung

Diplom-Kaufmann Martin Engelhardt ist seit 2008 Geschäftsführer von Vitos Herborn und Vitos Weil-Lahn. Beide Gesellschaften haben einen gemeinsamen Verwaltungsverbund. Seit Februar 2023 verstärkt Benjamin Richter die Geschäftsführung beider Gesellschaften.

Organisation

Vitos Weil-Lahn hat vier Kliniken und zwei Einrichtung: Die Kliniken sind Fachkliniken für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik sowie für forensische Psychiatrie. Die begleitenden psychiatrischen Dienste betreuen chronisch psychisch kranke Menschen. Im Pflegezentrum leben Menschen mit schweren neurologischen Erkrankungen (Rehabilitationsphase F).

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 270 Einrichtungen