Suche

Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose ist eine chronisch entzündliche Autoimmunerkrankung, welche meist im jungen Erwachsenenalter auftritt. Autoimmun bedeutet in diesem Fall, das sich die körpereigene Abwehr gegen die sogenannten Myelinscheiden richtet, welche die isolierende Schicht der Nervenzellen bilden. Trotz intensiver Forschung ist die genaue Ursache der Multiplen Sklerose bisher nicht bekannt.

Die Erkrankung verläuft anfangs meist in Schüben, wobei Symptome wie neu aufgetretene Sehstörungen, Taubheitsgefühle oder Lähmungen, seltener auch Schmerzen auftreten. Im Verlauf kommt es häufig zu einem Wandel hin zu einer langsam schleichenden Verschlechterung, wobei aufgrund der inzwischen großen Bandbreite an Medikamenten eine gute Behandlungsmöglichkeit besteht.

In unserer Klinik bieten wir die umfassenden Möglichkeiten einer Abklärung inklusive Kernspintomographie, Nervenwasseruntersuchung und elektrophysiologischer Diagnostik an. Dies beinhaltet die Einordnung von unklaren kernspintomographischen Befunden (radiologisch isoliertes Syndrom) oder Erstmanifestationen (klinisch isoliertes Syndrom).

Therapeutisch bieten wir das komplette Behandlungsspektrum inklusive Eskalationstherapie, einschließlich Plasmapherese bei Therapieversagen an. Ebenso besteht die Möglichkeit zur Immunmodulation oder Immunsuppression bei hochaktiver oder fortgeschrittener Multipler Sklerose.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen