Suche

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Wer sich auf einen stationären Aufenthalt in unserer Klinik vorbereitet, hat einige Fragen. In diesem Abschnitt geben wir Ihnen hoffentlich hilfreiche Informationen zu unserer Klinik.

Anmeldung und Aufnahme

Die Patientenaufnahme des Klinikums befindet sich für alle Patienten im Diagnostikgebäude im Erdgeschoss direkt am Haupteingang. Dort werden Sie nach Ihrer Anmeldung an den aufnehmenden Arzt weitervermittelt.

Besuchszeiten

Der Besuch von Angehörigen, Freunden und Bekannten trägt zweifelsohne zu Ihrer Genesung bei. Ihre Besucher sind uns willkommen. Wir bitten jedoch darum, den Besuch mölichst nicht in die Therapiezeit zu legen und Rücksicht auf Mitpatienten zu nehmen. Genauere Informationen zu eventuellen Besonderheiten bei der Besuchsregelung finden Sie auf der jeweiligen Station.

Briefkasten und Post

Frankierte Briefe, Postkarten oder Päckchen, die Sie verschicken möchten, können Sie gerne bei unserer Information abgeben. Wir sorgen dafür, dass diese zur Post gebracht werden.

Ein öffentlicher Briefkasten befindet sich am Eingang unseres Klinikgeländes, am ehemaligen Pfortengebäude. Bitte wenden Sie sich an die Information, wenn Sie Briefmarken benötigen. Ankommende Post, die mit Ihrem Namen adressiert ist, wird Ihnen direkt über unseren hauseigenen Transportdienst zugestellt. Unsere Postanschrift lautet:

Vitos Weil-Lahn
Standort Weilmünster
Weilstraße 10,
35789 Weilmünster

Busverbindung

Direkt vor unserem Klinikgelände, an der Weilstraße, befindet sich eine Bushaltestelle. Die Busse fahren in Richtung Weilburg sowie auch in Richtung Usingen oder Bad Homburg bis nach Frankfurt/Main. Die Verbindungen und Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen an der Haltestelle oder der Internetseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (www.rmv.de)

Entlassmanagement

Wenn die Entlassung aus der Klinik ansteht, tauchen oft Fragen auf, und Vorbereitungen müssen getroffen werden. Der Sozialdienst und das Entlassmanagement sorgen dafür, dass sich für den Patienten der Übergang von der Klinik nach Hause oder in eine andere, weiterversorgende Einrichtung möglichst gut gestaltet. Damit dies gelingt, haben wir schon bei der Aufnahme die Entlassung im Auge. Deshalb ermitteln Ärzte, Pflegekräfte und das Entlassmanagement während des Klinikaufenthaltes den individuellen Versorgungsbedarf, um Einschränkungen von Mobilität und Selbstversorgung zu erkennen. In Absprache mit dem Patienten und seinen Angehörigen kümmert sich das Entlassmanagement um die erforderlichen Antragstellungen, Verordnungen und Terminierungen, beispielsweise für Rehabilitation, häusliche Pflege, Pflegedienste, Hilfsmittel, Kurzzeitpflege oder stationäre Heimversorgung. Auch für die weiterbehandelnden Stellen stehen wir für Fragen zur Verfügung – Kontakt über die Telefonzentrale 06472 - 60 - 0.

Geld und Wertsachen

Bitte nehmen Sie nach Möglichkeit keine Wertgegenstände wie Schmuck und größere Geldbeträge mit, wenn Sie ins Krankenhaus gehen. Ihr Nachtschrank bietet keine ausreichende Sicherheit. Bei Diebstahl oder Verlust von Wertgegenständen kann das Krankenhaus leider keine Haftung übernehmen.

Handybenutzung und Telefon

Die Benutzung von Mobilfunktelefonen/Handys ist stationsabhängig geregelt. Das Pflegepersonal informiert Sie gerne über die jeweilige Handhabung.

Video-, Bild- und Tonaufzeichnungen innerhalb des Klinikgebäudes und im Gelände sind nicht gestattet.

An den meisten Patientenbetten können Sie ein Telefon erhalten. Dazu bezahlen Sie an der Telefonzentrale im Voraus eine Gebühr zur Nutzung einer Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz (ausgenommen sind Sondernummern) sowie uneingeschränkte Erreichbarkeit. Weitere Informationen geben Ihnen gerne die Kolleginnen der Telefonzentrale.

Klinisches Ethikkomitee

Bei ethischen Fragestellungen steht Ihnen das klinische Ethikkomitee von Vitos Weil-Lahn beratend zur Seite. Die Kommission besteht aus sechs Mitgliedern unterschiedlichster Berufsgruppen (Pflege, Ärzteschaft, Klinikseelsorge, Qualitätsmanagement, Physiotherapie und Patientenfürsprecher). Sie ist Ansprechpartner für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter.

Ethische Fragen oder Konflikte treten häufig in Entscheidungssituationen auf, in denen nicht mehr klar ist, welche Maßnahme für den betroffenen Patient die beste ist bzw. welche Maßnahme diejenige ist, die dem Willen des Patienten entsprechen würde.

Bei Bedarf erreichen Sie die einzelnen Mitglieder telefonisch (siehe Aushang auf den Stationen). Oder Sie melden Ihren Gesprächsbedarf beim Stationspersonal an, dieses stellt dann den Kontakt zum Ethikkomitee her.

Krankenhausseelsorge

Seelsorger der christlichen Kirchen unterstützen Sie in der Auseinandersetzung mit Ihrer Krankheit, unerwarteten Einschränkungen sowie Lebens- und Glaubensfragen. Der katholische Seelsorger besucht Sie gerne am Krankenbett. Wenn Sie mobil sind, kommen Sie zu einem ungestörten Gespräch in sein Sprechzimmer.

Mitgebrachte Medikamente

In Ihrem eigenen Interesse dürfen mitgebrachte Medikamente nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Stationsarzt eingenommen werden. Es kann sonst zu Unverträglichkeiten mit den von uns verabreichten Medikamenten kommen.

Der Stationsarzt befragt Sie im Aufnahmegespräch, welche Medikamente Sie derzeit einnehmen.

Sofern Ihr Arzt keine Einwände hat, können Sie zur stationären Behandlung mit Ihrem privaten Fahrzeug anreisen. Bitte parken Sie in diesem Fall nicht auf den Besucherparkplätzen für Tagesgäste, sondern ausschließlich auf den Parkplätzen an der Straße unterhalb des Hauses 6. Alle übrigen Parkplätze sind den Besuchern vorbehalten. Hier finden Sie einen Lageplan.

Patientenfürsprecher

Mit Ihren Sorgen und Nöten können Sie sich an alle Mitarbeiter oder an unseren unabhängigen Patientenfürsprecher wenden. Sie erreichen den Patientenfürsprecher während der Sprechstunden über die Telefonnummer 06472 - 60 -  476. Die Sprechzeiten sind ausgehängt und können auch beim Pflegeteam erfragt werden.

Servicedienste

Sollten Sie während Ihres stationären Aufenthaltes in unserem Hause einen Friseur, eine Fußpflege oder Ähnliches benötigen, wenden Sie sich bitte an das Pflegeteam Ihrer Station oder schauen Sie einfach im Flur auf das Aushangbrett. Hier sind häufig Kontaktadressen zu finden.

Sozialdienst

Unsere Mitarbeiter des Sozialdienstes beraten Sie bei persönlichen und sozialen Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Krankheit und Ihrem Aufenthalt. Bitte vereinbaren Sie direkt mit Ihrem Sozialdienstmitarbeiter einen Gesprächstermin. Hier finden Sie die Kontaktdaten.
Die Büros des Sozialdienstes finden Sie in den jeweiligen Gebäuden der Kliniken. Sie sind dort ausgeschildert.

Wahlleistungen

Über die Regelleistungen hinaus, die durch den allgemeinen Pflegesatz bzw. die Fallpauschalen der Krankenkassen abgegolten werden, können Sie ab dem Aufnahmetag oder auch zu einem späteren Zeitpunkt folgende Wahlleistungen in Anspruch nehmen:

  • Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer
  • Chefarztbehandlung
  • Aufnahme einer Begleitperson.

Die Tarife für diese Wahlleistungen erfahren Sie in unserer Patientenaufnahme. Dort, oder auch direkt bei den Chefärzten, können Sie weitere Informationen einholen bzw. den Vertrag für diese Zusatzleistungen abschließen. Wir sind gerne dabei behilflich, Ihren Versicherungsumfang mit Ihrer Krankenkasse zu klären.

An der Telefonzentrale sind WLAN-Gutscheine zu kaufen.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 248 Einrichtungen