Sie befinden sich auf: >Service >Aktuelles > Archiv Aktuelles

Archiv

Vitos Kalmenhof wird ISO-zertifiziert

11.12.2009

Auditorinnen der Firma ZertSozial, Christine Rubel und Anne Schreyer-Schubert bei der Abschlussbesprechung

Hervorragender Umgang mit Klienten und Klientinnen bescheinigt

Die Vitos Kalmenhof gemeinnützige GmbH hat in dieser Woche erfolgreich die Audits für eine ISO 9001-Zertifizierung absolviert. Im Abschlussbericht unterstrichen die Auditorinnen der Firma ZertSozial die positive Haltung des Unternehmens gegenüber seinen Klientinnen und Klienten aus den Bereichen Jugend- und Behindertenhilfe.

„Wir konnten den liebevollen Umgang mit Ihren Bewohnerinnen und Bewohnern wahrnehmen“, erklärte Anne Schreyer-Schubert, leitende Auditorin, in ihrem Abschlussbericht vor der Belegschaft. „Gut gefallen hat uns aber auch die offene und konstruktive Haltung, mit der Sie sich den Audits gestellt haben.“

Das Unternehmen habe in sehr kurzer Zeit die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Auditierung geschaffen, eine große Anstrengung, wie Co-Auditorin Christine Rubel betonte.

Um nach ISO 9001 zertifiziert zu werden mussten die Mitarbeitenden unter Koordination des Qualitätsmanagementbeauftragte Detlef Wagner Arbeitsprozesse und -standards erarbeiten, dokumentieren und deren Einhaltung nachweisen bzw. überprüfen. In Form eines Qualitätsmanagement-Handbuchs wurden für alle wesentlichen Aufgaben einheitliche Abläufe bereitgestellt. Die externen Auditorinnen überprüften die Verankerung der Maßnahmen in der täglichen Arbeit und leiteten aus diesen Gesprächen ihre Empfehlung für die Erteilung der Zertifizierung ab.

„Wir haben uns für die Zertifizierung entschieden, weil wir von der Notwendigkeit eines Qualitätsmanagements überzeugt sind“, erklärte Stephan Köhler, Geschäftsführer von Vitos Kalmenhof. „Natürlich war die notwendige Dokumentation der Arbeitsprozesse und die Vorbereitung auf die Audits ein großer Aufwand, aber es zeigt sich bereits, dass wir damit ein Steuerungsinstrumentarium entwickelt haben, das einmal etabliert Prozesse auch vereinfacht und außerdem Sicherheit in den Abläufen schafft.“ Qualitätsmanagement sei im Kalmenhof kein formaler Akt, sondern werde in der täglichen Arbeit im Umgang mit den Klienten und Klientinnen gelebt, betonte der Geschäftsführer.