Suche

Zwangsstörungen

Wenn der Zwang zu stark wird

Hände waschen, putzen oder die Herdplatte kontrollieren - wenn eigentlich alltägliche Handlungen zum Zwang werden, ist das Leben der Betroffenen stark beeinträchtigt. Oft treten Zwangssysmptome auch als Begleiterscheinungen bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angsterkrankungen auf. Eine psychosomatische Therapie kann helfen.

Ich leide unter Zwangsstörungen - was kann ich tun?
Bei Verdacht auf eine Zwangsstörung ist zunächst die Hausärztin/ der Hausarzt ein guter Ansprechpartner. Sie oder er kann zur speziellen Diagnostik an eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten oder eine Fachärztin/ einen Facharzt für Psychosomatische Medizin oder Psychiatrie überweisen. Die Diagnosestellung erfolgt dann durch eine genaue Anamnese und Befunderhebung, ggf. ergänzt durch psychologische Fragebögen.

Wann ist die Behandlung in einer psychosomatischen Klinik sinnvoll?
Zwangsstörungen werden vor allem psychotherapeutisch behandelt. Unterstützend können bestimmte Medikamente zum Einsatz kommen. Ist die Symptomatik sehr ausgeprägt und reicht ambulante Behandlung nicht aus, oder ist die zeitweilige Herausnahme aus der aktuellen psychosozialen Situation notwendig, kann eine stationäre psychosomatische Behandlung erforderlich werden.

Im Rahmen einer stationären Behandlung kommen Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Bewegungs-, Gestaltungs-, Musik- und Entspannungstherapie sowie Achtsamkeitsübungen zum Einsatz. In der Psychotherapie werden u.a. Expositionsübungen eingesetzt, in deren Rahmen die Patienten gestuft das Zwangsverhalten unterlassen und die dabei entstehende Angst aushalten lernen müssen.

 

Aufnahmeservice Psychosomatik

Der hessenweite zentrale  Aufnahmeservice für die psychosomatischen Kliniken von Vitos beantwortet Ihre Fragen zu unseren Behandlungsangebot und vermittelt Therapieplätze in unseren Kliniken in ganz Hessen.

Rufen Sie uns unverbindlich an.

Gerne können Sie sich auch unser Online-Kontaktformular zur Anfrage weiterer Informationen nutzen. 

Zum Kontaktformular

Mann redet über seine Depressionen

Sie sind nicht allein..

Einige Patienten/-innen haben uns ihre Geschichte erzählt. Wie haben sie den stationären Aufenthalt in unserer Klinik erlebt und was hat ihnen besonders geholfen.

Vielleicht  hilft Ihnen das Erlebte der anderen bei der Entscheidungsfindung weiter. 

"Ich habe ein zweites Leben geschenkt bekommen"

"Ich habe die kritische Stimme in mir herausgefordert"

"Meine Schmerzen wurden lebensbeherrschend"

 

Körper. Seele. Einklang.

Die Vitos Kliniken für Psychosomatik

Körper und Seele (Psyche) sind eng miteinander verbunden. Gibt es Probleme oder Erkrankungen kann dieses Zusammenspiel aus dem Lot geraten. In unseren spezialisierten Kliniken helfen wir den Patient/-innen dabei, Körper und Psyche wieder in Einklang zu bringen. Wir arbeiten mit Ihnen auf Augenhöhe, denn den wichtigsten Beitrag für Ihre Genesung können Sie selbst leisten. Wir hören Ihnen zu! Wir unterstützen Sie und zeigen Ihnen vertrauensvoll neue Wege.

Unsere Kliniken

Kontakt

Kontakt

 Vitos Aufnahmeservice Psychosomatik

Vitos Aufnahmeservice Psychosomatik

Telefon:
08 00 ‐ 8 48 67 00
E-Mail:
kontakt(at)vitos-psychosomatik.de