Suche

29 Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler starten in Herborn

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Herborn gGmbH

Herborn, 13. Oktober 2020 / Vitos Herborn begrüßt den neuen Ausbildungskurs 2020/2023 mit 29 Pflegeschülerinnen und Pflegeschülern in Herborn.

Foto (Vitos Herborn): Der neue Kurs mit Geschäfts-, Personal- sowie Schul- und Klassenleitung von Vitos Herborn.© Vitos Herborn
Foto (Vitos Herborn): Der neue Kurs mit Geschäfts-, Personal- sowie Schul- und Klassenleitung von Vitos Herborn.

Herborn, 13. Oktober 2020 / Vitos Herborn begrüßt den neuen Ausbildungskurs 2020/2023 mit 29 Pflegeschülerinnen und Pflegeschülern in Herborn. Dieser Ausbildungsjahrgang ist der Erste, der die generalistische Ausbildung absolviert. Sie ist zu Beginn des Jahres mit Inkrafttreten des neuen Pflegeberufegesetzes eingeführt worden. Die so ausgebildeten Pflegefachleute können anschließend in allen Bereichen der Pflege arbeiten. Ihr Abschluss ist zudem EU-weit anerkannt. Für die meisten der neuen Azubis liegt damit eine dreijährige Ausbildung zur staatlich geprüften Pflegefachfrau bzw. zum staatlich geprüften Pflegefachmann vor ihnen.

Der praktische Teil der Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden. Dazu gehören Pflichteinsätze in den verschiedenen Pflegebereichen, also zum Beispiel in der ambulanten Akut- und Langzeitpflege, in der stationären Langzeitpflege oder in der Akutpflege in stationären Einrichtungen. Den größten Teil der praktischen Ausbildung absolvieren die Auszubildenden bei ihrem Ausbildungsträger in den Vitos Kliniken. Für die Pflichteinsätze verfügt die Schule über ein Netzwerk an Kooperationspartnern.

Die theoretische Ausbildung – rund 2.100 Stunden – erfolgt an der Vitos Schule für Gesundheitsberufe (SGB) Mittelhessen, die zu Vitos Herborn gehört und je einen Standort in Herborn und Weilmünster betreibt. Mit dem neuen Pflegeberufegesetz ändert sich auch der Unterricht. Er ist künftig mit Schwerpunkten in den sozialen und interkulturellen Kenntnissen und Fähigkeiten aufgestellt, ohne dabei das handwerkliche Können zu vernachlässigen. Um auch die Möglichkeiten des digitalen Lernens auszuschöpfen, erhalten alle Vitos-Pflegeschülerinnen und -schüler ein iPAD und Zugang zu verschiedenen digitalen Lernportalen.

„Nach der Ausbildung stehen den Pflegekräften bei uns vielfältige Einsatzmöglichkeiten offen – sowohl in somatischen als auch in psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken bzw. in kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen“, sagt Geschäftsführer Martin Engelhardt, „bereits neun Monate vor ihrem Examen erhalten viele von ihnen eine verbindliche Zusage, dass wir sie in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernehmen“.

„Viele unserer Azubis haben für ihr künftiges Berufsleben ein großes Interesse an Fort- und Weiterbildung“, ergänzt der Schulleiter Jörg Achenbach. „Hier bieten wir ihnen viele Möglichkeiten. In Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule können sie ein entweder ein ausbildungsbegleitendes Bachelorstudium „Advanced Nursing Practice“ oder berufsbegleitendes Studium „„Psychiatric Nursing“ machen, für das Vitos im Rahmen von Stipendien die Finanzierung übernimmt“. In den letzten Jahren haben so zahlreiche Pflegekräfte bei Vitos einen akademischen Abschluss in der Pflege erworben. Darüber hinaus bietet die Vitos Akademie als staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte für Pflegeberufe ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot.

Sie sind gespannt auf die vor ihnen liegende Zeit: Milena Ackermann, Selina Altergott, Johanna Isabella Bachmann (DRK-Krankenhaus Biedenkopf), Can Besun, Sabrina Borm, Sophie-Kathleen Bretsch, Sinem Erdem, Milena Ferber, Hermon Foto Habtay, Joshua Handloser, Marie Fabienne Hast, Magdalena Hild, Joanna-Naomi Kersting, Sila Kocak, Jana Kokesch, Jannika Kunz, Hanna Matuszczyk, Juliana Müller, Dilara Okur, Amanda Sophie Panzer, Josephine Peter, Jamie Sue ,  Jessica Rathjen, Luca Reeh, Ardian Sahitaj, Aicha Schmidt, Leonie-Marie Schneider, Melike Nur Turan, Hanna Weber und Selina Zwingmann.

Hintergrund:

Vitos, ein Unternehmen des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV) Hessen, gehört zu den großen Ausbildungsträgern für Pflegeberufe in Hessen. Hessenweit betreibt Vitos sieben Schulen für Gesundheitsberufe (SGB), darunter die Vitos SGB Mittelhessen in Herborn. Insgesamt bilden die Schulen in allen Jahrgangsstufen etwa 550 Nachwuchskräfte für die Pflege aus. Von den 207 Pflegeschülern des diesjährigen Ausbildungsjahrgangs sind 175 bei Vitos beschäftigt. Zwölf weitere Schüler absolvieren ihre praktische Ausbildung bei Vitos, besuchen allerdings eine kooperierende Schule.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 253 Einrichtungen