Suche

Feuerwehr Riedstadt-Goddelau probt Einsatz in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie

Datum:
Fachbereich:
Forensische Psychiatrie
Gesellschaft:
Vitos Riedstadt gGmbH

Übungseinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Riedstadt-Goddelau bei der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie.

Brand auf der Station F2.0 in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie. Zum Glück ist dieser Einsatzbefehl nur ein Übungseinsatz für die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Riedstadt-Goddelau. Hintergrund ist die Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus. Am Vorabend der feierlichen Eröffnung wurde das Team in die Räumlichkeiten eingewiesen. Zunächst verschafften sie sich eine Übersicht über die Gegebenheiten des Gebäudes, im weiteren Verlauf trainierte die Gruppe in einer simulierten Übung die Praxis einer Personenrettung und einer Brandbekämpfung um im Ernstfall schnell reagieren zu können.

Mit zwei Löschfahrzeugen passierte das 14–Personen starke Team das Rolltor neben dem Haupteingang am Donnerstagabend. Es hämmert, es bohrt, es liegt noch etwas Staub in der Luft. Kurz vor der Eröffnung des Erweiterungsbaus der Klinik wird noch fleißig gewerkelt. Anfang September sollen die ersten Patientinnen und Patienten ihre Zimmer beziehen können. Nicht nur die letzten Bauarbeiten sind für den Start des Betriebes elementar. Auch Brandschutz und Rettungseinsätze müssen gesichert sein. Ist eine Personenrettung im Brandfall für die Feuerwehrangehörigen bereits grundsätzlich eine herausfordernde Angelegenheit, erwarten sie bei der Feuerbekämpfung in einer forensischen Klinik noch besondere Herausforderungen.

Bei den Patientinnen und Patienten handelt es sich um psychisch kranke Straftäter, die durch ein Gericht in die Klinik eingewiesen wurden. Die Einsatzkräfte müssen demnach auch besondere bauliche und sicherheitsrelevante Situationen bewältigen. Gemeinsam mit dem Krankenpflegedirektor Wolfgang Gunold, dem betrieblichen Brandschutzbeauftragten Norbert Fröhlich, dem Werkstattleiter des technischen Dienstes Mario Contino und dem Zugführer Sven Splittgerber machten sie sich mit den einzelnen Stationen und den jeweiligen Gegebenheiten vertraut. Gunold erläuterte die jeweiligen Stationsbereiche, die technischen Voraussetzungen und die Besonderheiten im Umgang mit den Patientinnen und Patienten. Gemeinsam besprach die Gruppe auch die Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsdienst sowie den Mitarbeitern im Maßregelvollzug, die das Team auch im Einsatzfall begleiten. Die genauen Rettungs- und Evakuierungswege wurden genauso thematisiert wie die konkrete Versorgung der Patient/-innen und Mitarbeiter/-innen im Ernstfall. Im Anschluss an den Rundgang und vor dem Start der Übung erfolgte ein gemeinsamer interessierter Austausch zwischen den Vertretern der verschiedenen Einrichtungen.

Übungsleiter Splittgerber ist in der Nachbesprechung zufrieden mit dem Abend. Der engagierte Mann ist Zugführer in der Feuerwehr Goddelau, aber hauptberuflich Stationsleitung in der Klinik für forensische Psychiatrie. Beste Voraussetzung für das kompetente Training, da er mit den komplexen Anforderungen auf beiden Seiten vertraut ist und so jeweils auf die relevanten Fragen effektiv eingehen konnte. „Das Kennenlernen auf beiden Seiten ist wichtig, denn im Einsatzfall bleibt keine Zeit um auf die Besonderheiten im Maßregelvollzug einzugehen oder die Zusammenarbeit abzustimmen. Da muss jeder Handgriff ineinandergreifen und jeder Schritt sitzen um die Personenrettung und Brandbekämpfung schnell und erfolgreich durchzuführen“, erklärt er. Bereits in diesen Tagen wurden die ersten Patientenzimmer belegt und damit das Gebäude sukzessiv in Betrieb genommen.

Hintergrund zur Vitos Riedstadt

Die Vitos Riedstadt gemeinnützige GmbH ist Trägerin des Vitos Klinikums Riedstadt, der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt, der Vitos begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt und der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Riedstadt. Vitos Riedstadt beschäftigt etwa 960 Mitarbeiter.

Das Vitos Klinikum Riedstadt mit den Fachkliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie für Erwachsenenpsychiatrie verfügt über 274 Betten und 75 tagesklinische Plätze. Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt verfügt über 120 Plätze für psychisch kranke Rechtsbrecher. Die Begleitenden psychiatrischen Dienste Riedstadt bieten 113 Plätze und versorgen chronisch psychisch kranke Menschen mit Wohn-, Arbeits- und Freizeitangeboten.

 

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 262 Einrichtungen