Suche

Therapeutisches Lauftraining in der Vitos Übergangseinrichtung Hasselborn

In der Übergangseinrichtung Hasselborn zielen alle Maßnahmen und Aktivitäten darauf ab, die Phase zwischen körperlichem Entzug (Alkohol oder Drogen) und Rehabilitation zu begleiten. Dies umfasst sowohl eine weitere körperliche und psychische Stabilisierung unserer Klienten als auch die Vorbereitung, Planung und Vermittlung weiterer Unterstützung durch Nachsorgeeinrichtungen. 

Das therapeutische Lauftraining, das Frank Wagner und sein Team als zusätzliches therapeutisches Angebot neben den etablierten Arbeits- und Gesprächstherapien anbietet, hat sich dabei als besonders hilfreich erwiesen. Durch das Laufen werden die Klienten psychisch stabiler und können körperlich leichter gesunden. Emotionale Krisen und Frustrationen, die oftmals Suchtdruck auslösen, können leichter ausgehalten werden. Das Laufen bietet sich damit als alternatives Lösungskonzept anstelle von Drogenkonsum an. Daneben fördert es die Einhaltung regelmäßiger Alltagsstrukturen und bietet einen natürlichen Ausgleich, um negativen Gefühlen wie schwachem Selbstwertempfinden, Frustration und Einsamkeit entgegenzuwirken. 

Klienten, die an dem freiwilligen Laufangebot teilnehmen, werden nach einer ausführlichen Einweisung mit Laufschuhen und Laufkleidung ausgestattet. Wer regelmäßig teilnimmt und die erforderliche Anzahl von Trainingseinheiten erreicht, darf diese Ausstattung am Ende behalten. In der Vergangenheit konnten wir diese Motivation – Ausstattung gegen Beharrlichkeit - durch die großzügige Sachspende einer großen Laufschuh-Marke sicherstellen. Leider wurde die Unterstützung inzwischen aus firmeninternen Gründen beendet. 

Da unsere Klienten nur selten über die finanziellen Mittel verfügen, sich Laufschuhe leisten zu können, suchen wir neue Spender und Förderer für das Projekt „Lauftraining Hasselborn"! 

Danke für Ihre Hilfe!

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen