Suche

Autismus

Ähnliche Begriffe: tiefgreifende Entwicklungsstörung, autistische Störung, Asperger-Syndrom, frühkindlicher Autismus, atypischer Autismus, Kommunikationsstörung

Autismus ist eine Form der so genannten tiefgreifenden Entwicklungsstörung.

Die Bezeichnung Autismus geht auf das griechische Wort „autos“ (= selbst) zurück. Selbstbezogenheit ist ein wesentliches Kennzeichen einer autistischen Störung. Kindern und Jugendlichen, die an Autismus leiden, fällt es schwer, mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten und mit anderen Menschen zu interagieren.

Eine autistische Störung ist eine komplexe Erkrankung mit vielfältigen Merkmalen. Betreffende Kinder und Jugendliche  

  • widmen sich bevorzugt einigen wenigen Aktivitäten, die sich häufig wiederholen. Ihre Interessen sind begrenzt.
  • bleiben eher auf eigene Handlungen bezogen. Es fällt ihnen schwer, spontan Freude, Interessen oder Tätigkeiten mit anderen zu teilen.
  • verstehen die Regeln des sozialen Miteinanders meist nicht.
  • haben Schwierigkeiten, mit Gleichaltrigen Kontakt aufzunehmen oder eine Beziehung zu anderen aufzubauen.
  • zeigen meist wenig Empathie. Es fällt ihnen also schwer, die Gefühle anderer wahrzunehmen, deren Bedürfnisse und Sichtweisen zu erkennen und darauf zu reagieren.
  • haben eine eingeschränkte Mimik und Gestik.
  • besitzen oftmals eine auffällige Sprache. Intonation, Lautstärke, Rhythmus und Tempo können deutlich abweichen. Autisten neigen dazu, die Worte anderer zu wiederholen (Echolalien).
  • spielen meist nicht altersgerecht. Sie sind im Spiel wenig kreativ und befolgen eher starre Regeln.
  • haben oftmals massive Angst vor Veränderungen.
  • neigen zu Wutausbrüchen und aggressivem Verhalten.
  • entwickeln häufig eine begleitende Störung, wie zum Beispiel eine Depression, Angsterkrankung, Zwangs- oder Essstörung. 

Ein erster Hinweis darauf, dass ein Kind an einer autistischen Störung leiden könnte, liegt vor, wenn Eltern die nachfolgenden Fragen mit „Nein“ beantworten:

  • Zeigt Ihr Kind Interesse an anderen Kindern?
  • Hat es Freunde?
  • Schien es als kleines Kind interessiert an anderen Kindern?
  • Erscheint es interessiert an den Kommentaren und Bemerkungen eines Gesprächspartners?
  • Versucht es, Sie zu trösten, wenn Sie traurig oder verletzt sind?
  • Haben Sie den Eindruck, dass es mitbekommt, was andere Menschen denken, beabsichtigen oder sich vorstellen?

Autistische Störungen gehören zu den so genannten tiefgreifenden Entwicklungsstörungen. Zu dieser Störungsgruppe zählen auch der frühkindliche Autismus, der atypische Autismus, das Asperger- Syndrom sowie einige weitere.

Autismus ist behandlungsbedürftig. Die Krankheit besteht von frühester Kindheit an. Eine vollständige Heilung ist nicht möglich. Für die betroffenen Kinder und Jugendlichen ist eine störungsspezifische und individuell ausgerichtete Therapie wichtig, die möglichst früh beginnen sollte.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 256 Einrichtungen