Suche

Amphetaminabhängigkeit

Ähnliche Begriffe: Abhängigkeit von illegalen Suchtmitteln (ICD 10 F1), Heroinsucht, Cannabisabhängigkeit, Benzodiazepinabhängigkeit, Kokainabhängigkeit, Amphetaminabhängigkeit, Halluzinogenabhängigkeit, LSD-Abhängigkeit

Amphetamine haben eine stimulierende und aufputschende Wirkung. Der chronische Konsum kann unter anderem zu Abhängigkeit, Gewichtsverlust, Nierenschäden oder Psychosen führen.

Orientiert an der ICD 10 der Weltgesundheitsorganisation spricht man von einer Suchterkrankung, wenn drei dieser sechs Symptome auftreten:

  1. Starkes Verlangen eine Substanz zu sich zu nehmen.
  2. Verminderte Kontrolle über die Menge der Substanz.
  3. Körperliches Entzugssyndrom.
  4. Es müssen immer größere Mengen der Substanz genommen werden, um den gewünschten Effekt zu erreichen.
  5. Der Betroffene beschäftigt sich gedanklich und organisatorisch immer mehr mit dem Substanzgebrauch.
  6. Der Gebrauch der Substanz wird fortgesetzt, obwohl eindeutig schädliche Folgen aufgetreten sind.

Bestimmte Entzugssyndrome können lebensgefährlich sein. 

Abhängigkeitserkrankungen sind oft gut behandelbar.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen