Suche

Nachsorge

Die Entlassung psychisch kranker Rechtsbrecher aus dem Maßregelvollzug kann für die Patienten mit der Auflage verbunden sein, für die Nachsorge eine ambulante Behandlung in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall werden die Patienten von einer forensisch-psychiatrischen Ambulanz weiter betreut.

Die Mitarbeiter der Ambulanz begleiten die Patienten auf dem Weg zurück in ein straffreies und psychisch stabiles Leben in der Mitte der Gesellschaft.

Psychisch kranke Rechtsbrecher werden von der forensisch-psychiatrische Ambulanz Hessen (FPAH) betreut, die eine Betriebsstätte von Vitos Haina ist. An sechs Standorten (Haina, Kassel, Gießen, Schotten, Eltville und Riedstadt) arbeiten multiprofessionell zusammengesetzte Teams mit und für die Patienten.

Zur forensisch-psychiatrischen Ambulanz Hessen

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen