Suche

Familienanaloge Angebote

Zu den Familienanalogen Angeboten gehören die Erziehungsstellen und die Familiengruppen. Die Familienanalogen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche, die einen individuellen erzieherischen Hilfebedarf haben. Insbesondere an Kinder und Jugendliche, deren Herkunftsfamilien aus verschiedenen persönlichen Gründen nicht in der Lage sind ihrem Erziehungsauftrag ausreichend nachzugehen. Der individuelle Hilfebedarf erfordert eine zeitlich befristete oder eine auf Dauer angelegte und von der Herkunftsfamilie räumlich getrennte Lebensform. 

In diesem Rahmen sollen enge und persönliche Beziehungen entstehen, die Kinder und Jugendlichen damit positive Erfahrungen erleben und daraus für den eigenen Lebensweg lernen.

50 Jahre Erziehungsstellen

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Erziehungsstellen haben wir mit Ulrike Bender, der Leiterin der Jugendhilfe gesprochen. 

Wir haben die Geschichte des pädagogischen Erfolgsmodells Revue passieren lassen und einen Blick in die Zukunfts geworfen.

Hier geht es zum Interview.

Ihre Ansprechpartnerin für Informationen rund um die Familienanalogen Angebote:

Bereichsleiterin Vitos Jugendhilfe

Silke Bartsch (Wochengruppen, familienanaloge Angebote)

Telefon:
0 61 26 ‐ 2 36 60
E-Mail:
silke.bartsch(at)vitos-teilhabe.de

Kontakt

Bereichsleiterin Vitos Jugendhilfe

Martina Kitka

Martina Kitka

Telefon:
0 61 26 ‐ 2 34 39
E-Mail:
martina.kitka(at)vitos-teilhabe.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 268 Einrichtungen