Suche

Interview zur Adoleszentenstation des Vitos Klinikums Riedstadt

Drei Fragen an: Dr. med. Annette Duve

© Vitos
Dr. med. Annette Duve ist Klinikdirektorin der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Riedstadt.

Die Adoleszentenstation ist ein Modellprojekt des Vitos Klinikums Riedstadt. Es läuft unter Federführung von PD Dr. med. Harald Scherk, Klinikdirektor des Vitos Philippshospitals Riedstadt, und Dr. med. Annette Duve, Klinikdirektorin der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Riedstadt.

 

Welche Erkrankungen haben die Patient/-innen, die Sie auf der Adoleszentenstation behandeln?

Dr. Annette Duve: Oft sind es Patienten mit starken sozialen Ängsten. Manche kommen noch relativ gut durch die Schulzeit, weil das ein geschütztes und unterstützendes System ist. Wenn der Rahmen oder die Ansprüche offener werden, wie beispielsweise in Universitäten oder einer Ausbildung, geraten sie in die Krise.

Unser Angebot soll einen niederschwelligen Zugang bieten und so ein schnelles Eingreifen und Behandeln ermöglichen, damit wir dem Prozess der Chronifizierung vorbeugen. Unser Ziel ist es, Patienten früh in ein soziales System zurückzubringen. Zum Beispiel in eine geschützte Ausbildungsmaßnahme mit Wohnmöglichkeit. Dort bekommen sie noch Unterstützung im Alltag oder in der Bewältigung ihrer Ängste und gleichzeitig die Möglichkeit auf eine Berufsausbildung.

Haben die Patienten bereits Erfahrungen mit Angeboten der Kinderpsychiatrie gemacht?

Dr. Duve: Wir wundern uns ein bisschen, dass wir so wenige Patienten haben, die wir schon kennen. Wir haben einen ganz geringen Anteil von Patienten, die überhaupt schon in irgendeiner Form von Behandlung waren. Das zeigt uns, wie groß der Bedarf ist.

Die Adoleszentenstation besteht nun schon über ein Jahr – welche Erfahrungen konnten Sie in dieser Zeit machen?

Dr. Duve: Ich finde, die Station ist ein grandioser Erfolg. Ich freue mich, dass es dieses spezifische Angebot für diese Klientel gibt. Gleichzeitig sind wir ein bisschen erschrocken darüber, wie hoch die Nachfrage ist und wie wenig Angebote diese Patienten davor hatten. Wir schließen da eine ganz wichtige Versorgungslücke. Wir haben sehr wenige Behandlungsabbrüche und es läuft erstaunlich rund, dafür dass das Angebot erst ein gutes Jahr am Start ist.

Weitere Informationen zum Behandlungsangebot der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Riedstadt erhalten Sie hier

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 262 Einrichtungen