Suche

Gute Unterstellungen

Versuchen Sie heute, den Menschen, die Ihnen begegnen, stets etwas Gutes zu unterstellen.

Ein Beispiel: Wenn Sie spazieren gehen und bemerken, dass jemand hupt, können Sie ihm etwas Gutes unterstellen. Welchen guten Grund könnte die Person haben, so zu reagieren? Vielleicht ist der Fahrer gestresst?

Oder eine Person, die sich an der Supermarktkasse beschwert - welchen Grund könnte sie dafür haben, heute so ausfallend zu sein? Warum kann mir die Person am Telefon in der Behörde XY mit meinem Anliegen nicht weiterhelfen? Welchen guten Grund könnte sie haben?

Die Übung dient dazu, sich seine eigenen, oft unbewussten Bewertungen bewusst zu machen. Achtsamkeit heißt, Dinge so anzunehmen, wie sie sind und nicht zu bewerten. Die Bewertung - vor allem die negative - kann das Stressgefühl erhöhen.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen