Suche

Verbindungsbrücke zwischen Vitos Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Bad Homburg und den Hochtaunus-Kliniken gesetzt

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos Hochtaunus gGmbH

Vitos Klinik eröffnet im Februar 2021

Auf dem Foto sind zu sehen: Servet Dag (Geschäftsführer Vitos Hochtaunus) und Dr. Julia Hefty (Geschäftsführerin Hochtaunus Kliniken) vor dem Verbindungsgang zwischen beiden Kliniken.

Bad Homburg, 30. September 2020 – Mit der Anbringung des Brückenelements zwischen der im Bau befindlichen Vitos Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Bad Homburg und den benachbarten Hochtaunus-Kliniken wurde ein wichtiger Meilenstein des Klinikneubaus erreicht. Nach Installation der 28 Meter langen und 35 Tonnen schweren Stahlkonstruktion werden in den kommenden zwei Wochen Boden, Dach und Verglasung ausgebaut, bis die überdachte Brücke genutzt werden kann. Die Verbindung ist eines der zentralen Elemente des Neubaus der  Vitos Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Bad Homburg, die im Februar 2021 eröffnen wird.

Am gestrigen Dienstag  nahmen die Geschäftsführungen der benachbarten Krankenhäuser, Dr. Julia Hefty (Hochtaunus-Kliniken) und Servet Dag (Vitos Hochtaunus)  den neuen Verbindungsgang in Augenschein und besprachen die weitere Zusammenarbeit.

Servet Dag machte deutlich: „Die Anbindung der Vitos Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an ein somatisches Krankenhaus entspricht den Erfordernissen moderner Psychiatrie. Denn der interdisziplinäre Austausch zwischen psychiatrischen, somatischen und psychosomatischen Fachbereichen wird immer wichtiger. Dies unterstreichen wir durch die bauliche Anbindung über eine Brücke“, so Dag weiter.

Der überdachte Brückengang symbolisiert diese Verbindung nicht nur, sondern verkürzt und vereinfacht ganz praktisch auch die Wege zwischen Psychiatrie und Somatik. Insbesondere die künftigen Patientinnen und Patienten der Vitos Klinik für Psychosomatik, die eine Etage des Neubaus beziehen wird, werden von den kurzen Wegen zu den somatischen Diagnose- und Therapiemethoden der Hochtaunus-Kliniken profitieren.

Dr. Julia Hefty nannte folgendes Beispiel für eine mögliche Kooperation: „Wir wollen unter anderem im Bereich der  Altersmedizin zusammenarbeiten. Die Expertise der Hochtaunus-Klinken in der Geriatrie und der Vitos Kliniken in der Gerontopsychiatrie ergänzen sich dabei ideal.“

Zum Klinikneubau
Vitos Hochtaunus baut auf dem Gesundheitscampus ein kompaktes, hochmodernes Gebäude, welches sich über fünf Etagen inklusive Erdgeschoss und Tiefgarage erstreckt.  Die für den Herbst 2020 eingeplante Eröffnung wurde aufgrund von Verzögerungen am Bau  auf den Februar 2021 verschoben werden. Im neuen Klinikgebäude können künftig bis zu 125 Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen stationär aufgenommen werden. Außerdem finden auf etwa 6.050 Quadratmetern eine integrierte Tagesklinik, eine psychiatrische Ambulanz mit den Schwerpunkten Allgemein- bzw. Gerontopsychiatrie sowie eine kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz und Tagesklinik Platz.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen