Suche

Vitos begrüßt die 10.000ste Mitarbeiterin

Datum:
Fachbereich:
Fachbereichsübergreifend
Gesellschaft:
Vitos GmbH

Unternehmen des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen verzeichnet stetigen Mitarbeiterzuwachs.

© Vitos / Bernd Georg
Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling begrüßt mit Charline Semons die 10.000ste Mitarbeiterin im Unternehmensverbund.

Kassel/Dietzenbach, 2. Oktober 2020 – Mit Charline Semons begrüßt Vitos die 10.000ste Mitarbeiterin im Unternehmensverbund. Die Erzieherin arbeitet in der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik Dietzenbach, die zu Vitos Herborn gehört. „Wir brauchen fachlich versierte und zugewandte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie Sie, damit wir unserem Auftrag nachkommen können“, sagte Vitos Konzerngeschäftsführer Reinhard Belling, als er Charline Semons als 10.000ste Mitarbeiterin bei Vitos willkommen hieß.

Die Zahl der Vitos Mitarbeiter/innen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Als der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen das Unternehmen 2008 gründete, arbeiteten dort rund 8.500 Menschen. Seither hat Vitos stetig Personal aufgebaut – vor allem dort, wo Mitarbeiter direkt mit Patienten, Klienten und Bewohnern arbeiten. So gibt es beispielsweise einen Personalzuwachs im Pflege- und Erziehungsdienst bzw. im medizinisch-technischen Dienst.

Auch Charline Semons arbeitet im patientennahen Bereich. Als staatlich anerkannte Erzieherin gehört sie der größten Berufsgruppe bei Vitos an – fast die Hälfte der Beschäftigten arbeitet im Pflege- und Erziehungsdienst. Die 24-Jährige ist in die Diagnostik und Behandlung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher eingebunden. An ihrem Arbeitsort, der Vitos kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik Dietzenbach, arbeiten Pflegekräfte und Erzieher, Ärzte und Psychologen, Sozialpädagogen und Spezialtherapeuten in multiprofessionellen Teams zusammen. Gemeinsam behandeln sie psychisch kranke Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. „Die Tagesklinik gehört zur neuen kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik, die wir im November in Hanau eröffnen. Sie ist ein wichtiger Baustein in der Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher in der Rhein-Main-Region“, sagt Martin Engelhardt, Geschäftsführer von Vitos Herborn.

Vitos ist Hessens größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen, betreibt zwei somatische Fachkrankenhäuser, Jugend- und Behindertenhilfeeinrichtungen und ein Pflegezentrum. „Die Qualität von Therapie, Pflege und Betreuung unserer Patienten, Klienten und Bewohner hängt ganz maßgeblich von unseren Mitarbeitern ab“, betonte Reinhard Belling. Deshalb richtet Vitos ein besonderes Augenmerk auf die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften. So bildet Vitos in sieben Schulen für Gesundheitsberufe jährlich etwa 550 Schülerinnen und Schüler zu staatlich anerkannten Pflegefachfrauen bzw. Pflegefachmännern aus. Pflegekräfte können bei Vitos ein berufsbegleitendes Bachelorstudium absolvieren, für das es auch Stipendien gibt. Die Vitos Akademie unterbreitet allen Berufsgruppen ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot.

Vitos

Die Kernaufgabe von Vitos ist die Diagnostik und Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen in psychiatrischen, psychosomatischen und forensisch-psychiatrischen Kliniken. Mit 3.700 Betten/Plätzen ist das Unternehmen in Hessen größter Anbieter für die ambulante, teil- und vollstationäre Behandlung psychisch kranker Menschen.

In den Fachkliniken für Neurologie und Orthopädie behandelt Vitos 47.200 Patient/-innen ambulant und stationär. Für Menschen mit geistiger bzw. seelischer Behinderung, für die psychiatrische Reha und in der Jugendhilfe bietet Vitos 2.450 Plätze.

10.000 Mitarbeiter/-innen erwirtschaften an 116 Standorten in 75 Orten einen jährlichen Gesamtertrag von 700 Mio. Euro. Sie behandeln insgesamt 43.000 Patient/-innen stationär/teilstationär und 175.000 ambulant.

Vitos, das sind in Hessen 20 verbundene Unternehmen, davon 15 gemeinnützig. Sitz der Unternehmenszentrale ist Kassel. Alleingesellschafter ist der Landeswohlfahrtsverband Hessen.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen