Suche

Ergebnisse der Feststellungsgrabungen auf dem Eichberg fallen wie erwartet aus

Datum:
Gesellschaft:
Vitos Rheingau gGmbH

In Eltville kam es am Montag und Dienstag zu Bodenöffnungen, um die Ergebnisse der Ende 2019 getätigten Georadar-Untersuchungen auf dem Eichberg umfassend zu untersuchen.

(v. li.): Joachim Kozlowski (Umbetter, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.), Patrick Proksch (Leitung Gärtnerei, Vitos Rheingau), Axel Neuschäfer (Leiter Bauabteilung, Vitos Rheingau)
(v. li.): Joachim Kozlowski (Umbetter, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.), Patrick Proksch (Leitung Gärtnerei, Vitos Rheingau), Axel Neuschäfer (Leiter Bauabteilung, Vitos Rheingau)

Anlass der von Vitos Rheingau beauftragten Georadar-Untersuchung ist die Planung eines modernen, mehrstöckigen Neubaus für die Erwachsenenpsychiatrie. Die Georadar-Untersuchungen sollten sicherstellen, dass sich auf dem geplanten Baufeld keine unvermuteten Grablagen aus der Zeit des Nationalsozialismus befinden.  

Auch wenn die Ergebnisse der Georadar-Untersuchungen nur geringe Verdachtspunkte aufzeigten, wurden die Feststellungsgrabungen von Vitos Rheingau proaktiv in Auftrag gegeben, um für abschließende Klarheit zu sorgen.

Die Grabungen wurden durch den Umbetter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. durchgeführt. Wie erwartet, konnten keine Grablagen festgestellt werden. Die angezeigten Anomalien erwiesen sich als Wurzelwerk und Gestein.

„Durch die Feststellungsgrabungen ist nun gewiss, dass auch am Rand des anvisierten Baufeldes keine Grablagen existieren. Damit können die Planungen für den beabsichtigten Neubau der Erwachsenenpsychiatrie weiter vorangetrieben werden“, berichtet der Geschäftsführer von Vitos Rheingau, Servet Dag.

Der Bericht  über die Feststellungsgrabungen wird zeitnah auf der Vitos Rheingau Homepage veröffentlicht.

Die Ergebnisse der Georadar-Untersuchungen sind hier einsehbar:

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 253 Einrichtungen