Suche

Carnevalssitzung für die Behindertenhilfe von Vitos Kalmenhof

Datum:
Fachbereich:
Behindertenhilfe
Gesellschaft:
Vitos Teilhabe gGmbH

„Die Brüggeschunkeler“ aus Wiesbaden organisieren eine tempo-, farben- und melodienreiche Benefizveranstaltung im Sternensaal

Der Wiesbadener Carneval-Verein „Die Brüggeschunkeler“ richtete zum dritten Mal eine Sitzung für die Behindertenhilfe des Kalmenhofs aus. Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren gelang es dem Vorsitzenden Hartmut Richter und seinem Team, zahlreiche Carnevalsaktivisten und Vereine aus Wiesbaden und der Region auf die Bühne des Sternensaals zu bringen. Das Resultat war eine mitreißende Bühnenshow und eine großartige Stimmung bei Akteuren wie Besuchern.  

Schwerpunkt des Programms waren eindeutig die verschiedenen Tanzgruppen, deren Aktive nicht nur choreografisch überzeugten, sondern auch durch aufregende Kostüme und Lichteffekte für Stimmung sorgten. Die Funny Dance Sisters des Taunussteiner Carnevalvereins „Die Gockel“ brachten in Grün, Lila und Silber exotisches Flair auf die Bühne. Magische Wirkung entfachte der Auftritt der Gruppe „Die Twister“ vom Gusbacher Carneval Verein aus Eppstein-Niederjosbach, die mit verschiedensten Lichteffekten aufwarteten und dem eigens abgedunkelten Saal für kurze Zeit in eine andere Welt versetzen.  

Viel Applaus erhielt aber auch die Jugendgruppe der „Gockel“, die Gruppe „Masi“, die in verschiedenen Fantasiekostümen zu silberweißen Perücken und mit blau oder grün geschminkten Lippen einen Hauch Futurismus auf die Bühne brachten. „Die Mädchen sind am Programm immer mitbeteiligt“, erzählt Marion Wagner, Trainerin der Jugendgruppe. „Es sind Zwölf- bis Siebzehnjährige, die hier viel Zeit und Engagement investieren, dann sollen sie auch möglichst intensiv an der Planung beteiligt sein.“ Die Trainerin selbst sorgt nicht nur für die Ausarbeitung der Choreografie zu den Musikideen, sondern kümmert sich auch um die Kostüme. „Denn viel kosten darf das alles natürlich nicht.“ Bei ihr und der Mutter einer der Aktiven läuft dann schon mal die Nähmaschine heiß. „Aber es lohnt sich, vor allem bei einem so begeisterungsfähigen Publikum, wie wir es hier im Kalmenhof erleben“, so ihr Fazit. 

Aber auch traditionelle Fastnachtslieder zum Mitsingen durften nicht fehlen. Dafür sorgte Brüggeschunkeler-Mitglied Edith Zimmermann – und damit für Fastnachtsstimmung und gute Laune von Anfang an. Sie brachte auch zwischen den Showvorführungen immer wieder den Saal zum Tanzen, Mitklatschen und Schunkeln. Zwei Tanzpaare der Wiesbadener Funken zeigten das Können junger Nachwuchsaktivisten, gefolgt von einem Karaokebeitrag von Bewohnern des Kalmenhofs. Begeistert waren die Gäste insbesondere auch von Kalmenhof-Küchenchef Harald Glockmann als orientalischer Herrscher mit Harem – er brachte mit seiner Polonaise mühelos den ganzen Saal auf die Beine.  

„Die Brüggeschunkeler treffen mit ihrem Programm bei unseren Klienten und Klientinnen ins Schwarze und wir sind ihnen wirklich sehr dankbar für das großartige Engagement, das sie für behinderte Menschen an den Tag legen“, erklärt Jörg Köhnemann, Leiter des Unternehmensbereichs Behindertenhilfe für Erwachsene. Der Verein sei von sich aus auf den Kalmenhof zugekommen mit dem Angebot, eine Sitzung zu organisieren und unterstütze auch das Sommerfest der Behindertenhilfe mit Showdarbietungen. „Hier wird ein Stück Integration von behinderten und nicht behinderten Menschen gelebt, wie sich das die in diesem Bereich Tätigen immer wünschen. Das freut uns wirklich sehr und wir wünschen dem Verein und uns noch viele weitere gemeinsame Veranstaltungen“, so Köhnemann.

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 248 Einrichtungen