Suche

OPD

Ähnliche Begriffe: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik, Diagnosesystem

Die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD) ist ein Diagnosesystem, das in der psychosomatischen Medizin angewandt wird. Es beschreibt die Situation des Patienten auf fünf Achsen.

Achse 1: Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen

Hier wird unter anderem erfasst, wie schwer die Symptome sind, wie hoch der Leidensdruck ist und welche persönlichen Ressourcen der Patient für die Behandlung mitbringt.

Achse 2: Beziehung

Hier wird unter anderem erfasst, wie der Patient andere erlebt.

Achse 3: Konflikt

Diese Achse erfasst unbewusste innere Konflikte des Patienten.

Achse 4: Strukturniveau

Dabei wird unter anderem untersucht, wie die Selbstwahrnehmung des Patienten ausgeprägt ist, wie hoch sein Einfühlungsvermögen ist und wie er sein seelisches Gleichgewicht herzustellen versucht.

Achse 5: Psychische und psychosomatische Störungen

Die fünfte Achse erfasst das Krankheitsbild gemäß des Internationalen Klassifikationssystems der Krankheiten (ICD 10).

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 249 Einrichtungen