Suche

Vitos Klinik Eichberg

© H. Mair
Im Notfall sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Kloster-Eberbach-Straße 4, 65346 Eltville

Rufen Sie uns an: 0 61 23 ‐ 60 20

Haben Sie Fragen zu Aufnahme, Behandlung oder Aufenthalt?

Wollen Sie einen Termin vereinbaren? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Herzlich Willkommen!

Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Klinik Eichberg und ihre Behandlungsangebote, lernen das Klinikteam kennen und erhalten Informationen, an wen Sie sich im Krisen- oder Krankheitsfall wenden können.

Unsere Patienten bekommen jede Therapie, die medizinisch sinnvoll ist - und können sich speziell bei der Medikamenteneinnahme über den hohen Standard in der Arzneimitteltherapiesicherheit auf dem Eichberg freuen.

Psychiatrie für den Rheingau

Direktionsgebäude der Vitos Klinik Eichberg© Vitos Rheingau
Direktionsgebäude der Vitos Klinik Eichberg

Die Klinik Eichberg ist die älteste Klinik auf dem Eichberggelände, das ihr seinen Namen gegeben hat. 1849 wurde die "Landes-Heil- und Pflegeanstalt Eichberg" in Betrieb genommen, seither werden hier psychisch erkrankte Menschen behandelt. Gegründet wurde die Klinik aber bereits 1815 im nahegelegenen Kloster Eberbach. Die Klinik, in deren Geschichte sich die Entwicklungen, aber auch die Irrwege der Psychiatrie seit dem 19. Jahrhundert wiederfinden, ist heute ein modernes psychiatrisches Fachkrankenhaus mit sechs Schwerpunktstationen, darunter eine durch den Dachverband DBT zertifizierte DBT-Station, eine Station mit dem Schwerpunkt Angst und Trauma und eine gerontopsychiatrische Station.

Die Klinik hat einen Versorgungsauftrag für den Rheingau-Taunus-Kreis und Teile von Wiesbaden. Sie ist eingebunden in das gemeindepsychiatrische Netzwerk der Region und versteht sich als moderne Psychiatrie, die sich des geschichtlichen Bodens, auf dem sie steht, stets bewusst ist.

Neben der stationären Behandlung bietet die Klinik auch tagesklinische und ambulante Behandlungsmöglichkeiten.

Krankheitsbilder

Die Klinik Eichberg ist eine Versorgungsklinik. Wir nehmen alle Menschen ab dem 18. Lebensjahr auf,  die in unserem Versorgungsgebiet, dem Rheingau-Taunus-Kreis und Teilen von Wiesbaden, klinisch behandlungsbedürftig sind. Alle gängigen psychiatrischen Krankheitsbilder werden bei uns behandelt.

Diagnostik

Jede Behandlung beginnt mit einer Diagnostik. Oft deuten Symptome auf ein Krankheitsbild hin. Die Ärzte wenden jedoch verschiedene Verfahren an, um die Diagnose abzusichern. Auf Basis dieser Erkenntnisse erstellen sie einen individuellen Behandlungsplan, der mit dem Patienten abgestimmt wird.

Behandlungmethoden

Die Bandbreite psychiatrisch-psychotherapeutischer Behandlungsmethoden ist groß. Daher gibt es bei uns ein breites therapeutisches Spektrum, dessen Einsatz wir auf den jeweiligen Patienten und dessen Behandlungsnotwendigkeiten abstimmen. Bei uns finden nur evidenzbasierte Methoden Anwendung.

Behandlungsschwerpunkte im Überblick

Akute psychiatrische Erkrankungen

Im Vordergrund der Behandlung in geschützter Atmosphäre stehen akute psychiatrische Erkrankungen (z.B. Depression, Ängste und Zwänge), schwere psychische Probleme oder psychiatrisch behandlungsbedürftige Lebenskrisen, die oft mit suizidalen Gedanken einhergehen.

Psychotische Erkrankungen

Hier geht es insbesondere um die Therapie von psychotischen Erkrankungen und um schizophrene Spektrumserkrankungen – da gerade Psychosen oft von Drogen ausgelöst werden, werden auch stoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen behandelt.

Behandlung von Borderline-Störungen mit DBT

Wir bieten auf einer unserer Stationen einen Schwerpunkt für Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung an. Wir behandeln dort mit der Methode der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT) – die Station ist dafür seit 2016 zertifiziert.

Angst und Trauma

Der Behandlungsschwerpunkt der Station E 12 liegt in der Therapie von Angsterkrankungen und posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS). Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist die Behandlung von Patienten mit emotionaler Instabilität durch das Verfahren der Schematherapie.

Gerontopsychiatrie

Wir haben für psychisch erkrankte Menschen des höheren Lebensalters eine eigene Station. Hier werden sie von einem Team erfahrener Ärzte, Pfleger, Psychologen, Sozialdienstmitarbeiter, Therapeuten und einer klinischen Pharmazeutin betreut. Ein Schwerpunkt der beschützten Station  sind die demenziellen Erkrankungen, zu deren bekanntesten die Alzheimer-Krankheit gehört.

CBASP gegen Depressionen

Diese Therapie richtet sich an Menschen mit chronischer Depression, die bisher wenig Hoffnung auf eine erfolgreiche Behandlung haben. Sie können mit CBASP (die Abkürzung steht für Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy) gezielt an den Auslösern der Erkrankung arbeiten und lernen neue und wirksameVerhaltensstrategien.

Teambesprechung auf einer Station© Vitos

Klinikteam

Die Vitos Klinik Eichberg wird von Klinikdirektorin Prof. Dr. Sibylle C. Roll geleitet. Krankenpflegedirektor ist für alle Fachkliniken des Klinikums Rheingau Sven Keitel. Die Behandlung der Patienten übernimmt ein Team aus Fachärzten, Therapeuten, Pflegekräften, Sozialarbeitern und einer klinischen Pharmazeutin.

Eine Gesprächssituation bei der Aufnahme© Vitos

Aufnahme und Entlassung

Die Behandlung in der Klinik Eichberg ist ambulant, tagesklinisch oder stationär möglich. Eine stationäre Aufnahme erfolgt nach Einweisung durch den Haus- oder Facharzt oder durch die psychiatrische Ambulanz. Im Notfall ist eine Aufnahme jederzeit ohne Einweisung möglich.

Standort der psychiatrischen Ambulanz in Idstein© Vitos Rheingau

Psychiatrische Ambulanzen

Das Angebot der Ambulanzen richtet sich insbesondere an chronisch psychisch kranke Menschen, die auf Grund der Schwere ihrer Erkrankung komplexe Therapien benötigen. In den Ambulanzen arbeiten deshalb verschiedene Berufsgruppen Hand in Hand und können so eine Behandlung gewährleisten, die den Angeboten während eines stationären Aufenthaltes entspricht.

Eingangsbereich der Tagesklinik Wiesbaden mit einer Skulptur von Birgid Helmy© Vitos Rheingau

Psychiatrische Tageskliniken

Der Bezug zum Alltag bleibt in den Tageskliniken  gewahrt. Die Patienten verbringen hier tatsächlich „nur“ den Tag, sie gehen abends nach Hause und verbringen dort auch die Wochenenden. Das verlangt den Patienten viel ab, denn sie müssen neben der Klinik auch ihren Alltag organisieren. In den Tageskliniken werden sie dabei unterstützt, sie erhalten Hilfe bei der Wiedereingliederung in den Beruf und finden so Schritt für Schritt in die Lebensrealität zurück.

Kontaktaufnahme

Im Notfall sind wir rund um die Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Vitos Rheingau

Vitos Rheingau
Adresse:
Kloster-Eberbach-Straße 4 65346 Eltville
Detailseite
Telefon:
0 61 23 ‐ 60 20
Fax:
0 61 23 ‐ 60 25 00
E-Mail:
info(at)vitos-rheingau.de

Kontakt zur Klinik Eichberg

Bei Fragen zur Aufnahme, Behandlung und zum Aufenthalt in unserer Klinik oder sonstigen Anliegen helfen Ihnen diese Ansprechpartner gerne weiter.

Informationen zur Anfahrt, Hinweise zur Erreichbarkeit mit dem öffentlichem Nahverkehr sowie einen Lageplan des Geländes von Vitos Rheingau finden Sie hier.

Vitos Mitarbeiter werben für Vitos© Vitos GmbH

Karriere

Um für Patienten die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten, arbeitet die Vitos Klinik Eichberg mit einem multiprofessionellen Team. Es besteht aus Ärzten, Gesundheits- und Krankenpflegern, Psychologen, Psychologischen Psychotherapeuten, Sozialarbeitern und Therapeuten verschiedener Disziplinen.

Über die Arbeitsbereiche und aktuelle Stellenangebote informieren wir Sie auf unserem Karriereportal.

Kontakt

Klinikdirektorin Vitos Klinik Eichberg

Foto der Klinikdirektorin der Vitos Klinik Eichberg, Professor Sibylle C. Roll

Prof. Dr. med. Sibylle C. Roll

Telefon:
0 61 23 ‐ 60 22 30
E-Mail:
sibylle.roll(at)vitos-rheingau.de

Sekretärin der Klinikdirektion Vitos Klinik Eichberg

Back

Melanie Back

Telefon:
0 61 23 ‐ 60 22 30
E-Mail:
melanie.back(at)vitos-rheingau.de

Krankenpflegedirektor Vitos Klinikum Rheingau

Krankenpflegedirektor des Vitos Klinikums Rheingau Sven Keitel

Sven Keitel

Telefon:
0 61 23 ‐ 60 24 67
E-Mail:
sven.keitel(at)vitos-rheingau.de

Sekretärin der Krankenpflegedirektion Vitos Klinikum Rheingau

Allendorf

Petra Allendorf

Telefon:
0 61 23 ‐ 60 24 67
E-Mail:
petra.allendorf(at)vitos-rheingau.de

Einrichtungssuche

Auswahl filtern:
Angebotsart:

Es gibt insgesamt 246 Einrichtungen